Information nach Art. 13 DSGVO über die Verarbeitung von Kundendaten im Zuge der Corona-Pandemie – „Click and Meet“

Zu Ihrem Schutz und einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten mit dem Covid-19-Virus („Corona“) sind wir gemäß der jeweils lokal geltenden rechtlichen Regelungen („Corona Regelungen“) verpflichtet, Ihre Anwesenheit in unserem Baumarkt bei der Nutzung des sogenannten Terminshopping-Angebots („Click and Meet“) zum Zwecke der Kontaktverfolgung zu dokumentieren. Nachfolgend möchten wir Sie über diese Datenverarbeitung informieren:

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlich für die vorliegende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist toom Baumarkt GmbH („toom“). Die Kontaktdaten lauten:

toom Baumarkt GmbH
Humboldtstraße 140-144
51149 Köln
Tel.: +49 221 149-6217
www.toom.de

Für Betreibergesellschaften:

Detailinformationen zur zuständigen verantwortlichen Stelle finden Sie in den jeweiligen Marktinformationen des ausgewählten Marktes unter: www.toom.de -> Mein Markt (Markt wählen) -> Mehr Informationen zu diesem Markt.

2. An wen können Sie sich bei Fragen zur Datenverarbeitung wenden?

Der Datenschutzbeauftragte der toom Baumarkt GmbH ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:

toom Baumarkt GmbH
Datenschutzbeauftragter
Humboldtstraße 140-144
51149 Köln
E-Mail: datenschutz@toombm.de

Der Datenschutzbeauftragte der Betreibergesellschaften ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:

datenschutz süd GmbH
Oskar-Jäger-Straße 50
50825 Köln
rewe-group@datenschutz-sued.de

3. Welche Daten verarbeiten wir von Ihnen?

Wir verarbeiten insbesondere folgende personenbezogene Daten von Ihnen, wenn Sie den „Click & Meet“-Service in einem unserer Baumärkte nutzen:

  • Daten zur Identifizierung und zur Kontaktaufnahme („Kontaktverfolgung“) die Sie gemäß der jeweils geltenden Corona-Regelungen zur Nutzung des Service „Click & Meet“ angeben müssen,
  • Daten Ihrer Terminbuchung bzw. tatsächlichen Aufenthaltsdauer im Rahmen von „Click & Meet“.

Die Daten können Sie auch dem jeweiligen Buchungs-/ Terminformular entnehmen.

4. Für welche Zwecke und aufgrund welcher Rechtsgrundlagen erfolgt die Verarbeitung?

Wir verarbeiten die unter Ziffer 1 erfragten notwendigen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Ermöglichung einer Kontaktverfolgung durch die zuständigen Behörden.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c), Abs. 3 DSGVO i.V.m. der jeweils geltenden Corona-Regelungen (rechtliche Verpflichtung zur Ermöglichung der Kontaktnachverfolgung).

Weitere Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, insbesondere nach Ende der Geltungsdauer der Verordnung. Es besteht ein berechtigtes Interesse daran, mögliche Infektionswege innerhalb unserer Märkte sowie unserer Besucher/ Kunden nachvollziehen und entsprechende Schutzmaßnahmen ergreifen zu können. Dadurch kommen wir unserer Fürsorgepflicht für den Gesundheitsschutz unserer Beschäftigten, Kunden und sonstigen Geschäftspartner nach.

5. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung der Daten?

Wenn Sie unseren Service „Click & Meet“ in Anspruch nehmen wollen, sind wir durch die aktuellen Rechtsvorschriften zur Bekämpfung der Corona-Pandemie verpflichtet, Ihre Daten zu verarbeiten.

Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, können wir Ihnen die Nutzung des Services leider nicht ermöglichen.

6. Wer hat Zugang zu meinen Daten und aus welchem Grund?

Die Daten verbleiben intern und werden nur auf Anfrage seitens der Gesundheitsbehörde an diese zur Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen übermittelt. Intern haben nur diejenigen Personen Zugang zu den Daten, die inhaltlich zuständig sind.

Ihre Daten werden nicht in Länder außerhalb der Europäischen Union/ des Europäischen Wirtschaftsraums übermittelt.

7. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Die erhobenen Daten werden unverzüglich im Einklang mit den gültigen Corona-Regelungen gelöscht. Dies sind in der Regel vier Wochen bis ein Monat.

8. Welche Rechte haben Sie?

Soweit toom personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, stehen Ihnen als Betroffener insbesondere nachfolgende Betroffenenrechte unter den datenschutzrechtlichen Voraussetzungen zu.

Auskunft

Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.

Berichtigung

Sollten Ihre Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie die Berichtigung Ihrer Daten verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

Löschung

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Bitte beachten Sie, dass ein Anspruch auf Löschung von dem Vorliegen eines legitimen Grunds abhängt. Zudem dürfen keine Vorschriften bestehen, die uns zur Aufbewahrung Ihrer Daten verpflichten.

Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Bitte beachten Sie, dass ein Anspruch auf Einschränkung der Verarbeitung von dem Vorliegen eines legitimen Grunds abhängt.

Widerspruch

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen. Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Beschwerderecht

Sie sind berechtigt, bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen, wenn Sie mit der Verarbeitung Ihrer Daten nicht einverstanden sind.

Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns mitgeteilt haben, in einem elektronischen Format zu erhalten.