Duscharmatur wechseln: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Nicht alles hält ein Leben lang. Das gilt auch für den Wasserhahn deiner Dusche oder Badewanne. Kalkablagerungen und Verschleißerscheinungen führen dazu, dass die Mischbatterie zu tropfen beginnt. Spätestens dann sollte die Badarmatur gewechselt werden. Das ist in der Regel einfacher als gedacht. Daher lohnt sich die Arbeit auch, wenn der Wasserhahn zwar noch intakt ist, du aber deinem Badezimmer mit einer modernen Armatur einfach einen neuen Look verpassen möchtest. In diesem Ratgeber von toom Baumarkt geben wir dir eine professionelle Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Austauschen deiner Badewannen- oder Duscharmatur.


Schwierigkeitsgrad: Einfach

Dauer: ein bis zwei Stunden

Werkzeug: Duscharmatur, Rohrzange, Maulschlüssel, Rundbürste, gegebenenfalls neue Wandanschlussbögen, Dichtungshanf, Dichtungspaste, Messer oder Metallsäge, Armaturenzange, Essigessenz



Schritt 1: alte Armatur demontieren

Duscharmatur wechseln austauschen montieren abdichten

Damit beim Abschrauben der defekten Armatur kein Wasser aus der Leitung tritt, musst du vor dem Wechseln der Dusch- oder Badewannen-Armaturen den Haupthahn zudrehen. Dieser befindet sich zumeist im Keller, kann aber auch als separater Absperrhahn im Badezimmer verortet sein. Danach löst du den Duschschlauch von der Armatur vorsichtig mit einer Rohrzange.

Nun ist der Weg frei, um die alte Duscharmatur zu demontieren. Nimm einen passenden Maulschlüssel zur Hand, um die Muttern der Rosetten zu lösen und zu entfernen. Bei manchen Modellen sind die Rosetten nicht verschraubt. Dann kannst du sie einfach händisch abdrehen.


Schritt 2: Wandanschlussbögen austauschen

Hinter den soeben entfernten Armaturen befinden sich Wandanschlussbögen. Diese auch unter der Bezeichnung S-Bögen bekannten Rohre sind in der Regel genormt, also kompatibel mit vielen Wasserhahn-Modellen. Ist dies auch beim Austauschen deiner Duscharmatur der Fall und sind die alten S-Bögen noch intakt, kannst du sie weiterhin verwenden.

Trotzdem sollten sie in jedem Fall mit einer Rohrzange aus der Wand geschraubt werden, um die Gewinde der Rohre mit einer Rundbürste von Schmutz und – unter Hinzunahme von Essigessenz –Kalk zu entfernen. Passen die Wandanschlussbögen nicht zu deinem neuen Wasserhahn oder sind sie in keinem guten Zustand mehr, solltest du dir neue S-Bögen besorgen.


Schritt 3: Anschlussbögen abdichten

Ganz gleich, ob du beim Montieren deiner Badewannen- oder Dusch-Armaturen alte oder neue Anschlussbögen verwendest: Bevor du sie erneut in die Wand schraubst, sollten sie fachmännisch abgedichtet werden. Verwende dafür ein Dichtmittel wie Hanf, um die Gewinde der Wandanschlussbögen entsprechend zu präparieren. Dafür muss das Gewinde zunächst mit einem Messer oder einer Metallsäge aufgeraut werden. Wickele dann eine einzelne Strähne aus dem Hanfzopf rechtsherum um das Gewinde, bis es in der ganzen Fläche bedeckt ist. Abschließend kannst du noch etwas Dichtungspaste gleichmäßig auf das Hanf aufgetragen.


Schritt 4: neue Duscharmatur montieren

Duscharmatur wechseln austauschen montieren abdichten

Befestige nun die neue Badarmatur. Montiere zunächst die abgedichteten Anschlussbögen mit der Rohrzange in die Wand. Wichtig ist hierbei, dass du die beiden S-Bögen gleich tief einschraubst und dass sie in der korrekten Position für den folgenden Anschluss des Wasserhahns sitzen. Als nächstes bringst du wieder die Rosetten an ihren Platz, indem du sie je nach Ausführung anschraubst oder festdrehst.

Jetzt kann die Mischbatterie der Dusche gewechselt werden. Dafür müssen zunächst die im Lieferumfang enthaltenden Dichtungen in den Wasserzuläufen platziert werden, um danach die Duscharmatur zu montieren. Achte dabei auf ein gleichmäßiges Anziehen der Schrauben, damit nichts verkantet. Wenn das Anziehen mit der Hand nicht funktioniert, benutze eine Armaturenzange. Jetzt montierst du den Duschschlauch auf die Mischbatterie. Drehe nun den Haupthahn wieder auf und prüfe, ob das Wasser problemlos durch den Duschkopf und den Hahn läuft.


Sonderfall: Unterputz-Armatur wechseln

Wie man eine klassische Duscharmatur wechselt, weißt du nun. Wenn du aber in Besitz einer Duscharmatur bist, die unter dem Putz liegt, sieht die Sache etwas anders aus. Während Reparaturarbeiten wie der Austausch von porösen Dichtungen auch für den Laien in der Regel ohne Probleme durchführbar sind, sollte der Austausch einer alten Unterputz-Armatur lieber in professionelle Hände gegeben werden. Denn: Um auch innenliegende Anschlüsse neu zu montieren, muss die betroffene Duschwand komplett aufgestemmt und der alte Unterputzkörper aus der Wand entfernt werden. In diesem Fall empfiehlt es sich, den toom Handwerkerservice in Anspruch zu nehmen.

Das könnte dich auch interessieren