Gartenhäuser und Gartenmöbel lackieren

Zum Schutz vor Verwitterung und Ausbleichen kannst du Gartenhäuser und Gartenmöbel lackieren. Ein Lackanstrich bildet im Gegensatz zur offenporigen Lasur einen deckenden Schutzmantel auf der Holzoberfläche, der das Holz umschließt. toom Wetterschutz-Holzfarbe sorgt für einen effektiven Langzeitschutz und ist in verschiedenen attraktiven Farbtönen für dein Projekt verfügbar. So gestaltest du Gartenmöbel nach deinen Vorstellungen und sorgst dafür, dass sie lange gut aussehen.


Schritt 1: Vorbereitung

Bevor du Gartenmöbel oder ein Gartenhaus lackierst, muss das Holz sauber und trocken sowie fett- und wachsfrei sein. Entferne geschlossene Lackfilme und abblätternde Altanstriche gründlich. Rohes Holz und Altanstriche immer anschleifen und von Staub befreien. Es lohnt sich ebenfalls die Gartenmöbel und Gartenhäuser vor dem Lackieren mit Wasser befeuchten. Das feuchte Holz quillt auf und Spreisel stehen ab, die leicht abgeschliffen werden können. Dadurch können absplitternde Spreisel beseitigt werden. Für einen zweifarbigen Anstrich sollten Fensterrahmen und Türen mit Malerkrepp abgeklebt werden. 


Schritt 2: Vorbehandlung

Wir empfehlen grundsätzlich, Gartenhäuser und Gartenmöbel zuerst mit toom Holz-Isoliergrund zu streichen. So beugst du Verfärbungen der gestrichenen Oberfläche durch Holzinhaltsstoffe vor und schützt das Holz zusätzlich vor Witterung. Nach dem Auftragen die Grundierung gut trocknen lassen bevor der erste Anstrich ansteht. Erst nach dem Trocknen der Grundierung können die Gartenmöbel oder das Gartenhaus für den Anstrich vorbereitet werden.


Schritt 3: Anstrich

Streiche mit toom Wetterschutz-Holzfarbe entlang der Maserung. Für einen optimalen Witterungsschutz deines Gartenhauses und deiner Gartenmöbel empfehlen wir mindestens zwei Anstriche. Das gilt besonders für Flächen, die der Witterung stark ausgesetzt sind. Zuerst die nicht abgeklebte Fläche mit einer großen Farbrolle lackieren, trocknen lassen, und einen zweiten Anstrich anbringe für einen verbesserten Schutz. Nachdem der Lack vollständig getrocknet ist, kann das Malerkrepp abegnommen werden. Für den perfekten zweifarbigen Look des Gartenhauses können nun die Fenster- und Türrahmen, sowie Ecken und Kanten in einer anderen Farbe gestrichen werden. Klebe hierfür vorsichtig die schon lackierte Fläche ab.


Das braucht man

  • toom Holz-Isoliergrund
  • toom Wetterschutz-Holzfarbe
  • toom Premium Flachpinsel mit spirePeakmix-Borste
  • toom Premium Walze mit fibreSkin plus-Bezug
  • Schleifpapier
  • Abklebeband
  • toom Wetterschutz-Holzfarbe

Gartenhäuser und Gartenmöbel bunt lackieren

Mit spannenden Kombinationen verschiedener Farbtöne aus dem toom Sortiment wertest du Gartenmöbel und -häuser optisch auf. Verleihe zum Beispiel durch den „Schwedenlook“ deinem Gartenhaus eine skandinavische Note. Dabei streiche Fenster- und Türrahmen weiß und den Rest des Hauses in einem bunten Farbton deiner Wahl. Die typischen Farbwahl ist ein gedecktes Rot in Kombination mit weiß. Auch Gartenmöbel können farbig lackiert werden. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Das könnte dich auch interessieren