Alles über Vergissmeinnicht (Myosotis)

Die Vergissmeinnichtpflanze gehört zu der Familie der Raublattgewächse und ist heute kaum aus den heimischen Frühlingsgärten, Kübeln oder Balkonkästen wegzudenken. Diese Pflanze wirkt besonders in größeren Gruppen wie eine freundliche, helle Wolke, aber auch als Unterpflanzung ergänzt sie jede Blume vortrefflich.

Pflanzzeit: Die Aussaat sollte Ende Juni bis Mitte Juli direkt ins Beet vorgenommen werden.

Gießen: Besonders im Sommer muss das Vergissmeinnicht ausreichend gegossen werden, da die Wurzeln sehr salzempfindlich sind.

Düngen: Das Vergissmeinnicht benötigt keinen Dünger.

Überwinterung: Wenn man die Pflanzen leicht abdeckt, übersteht sie selbst harte Winter.

Tipp: Was viele nicht wissen, ist, dass Vergissmeinnicht entzündungshemmend, beruhigend und stärkend wirkt und so vielen Einsatzzwecken dienen kann.