Das flexible Stativ

KundenideeDas flexible Stativ
Thema:
Haushaltshilfen
Schlagworte:
Schwierigkeit0
  • Das flexible Stativ
  • 1

Nachgefragt …

Material

Multiplex Birke 18mm, 12mm, 9mm, 6,5mm

Schrauben M5, Sicherheitsmuttern

Holzschrauben

Stahlrohr 16mm, Gewindestange M12

Maschinenschrauben M10 (Teilweise ohne Gewinde) für die Achsen

3 Räder für einen normalen Einkaufstrolley

Besenstiele

Leinölfirnis

Wie bist du auf deine Idee gekommen?

Nachdem ich im Januar den Transportwagen mit Hubfunktion gebaut und ausprobiert hatte, wollte ich auch ein Einkaufsfahrzeug für den Urlaub haben. Nur "Hubi" ist zu groß für ein Wohnmobil. Also kam ich auf die Idee eine klappbare Lösung zu bauen. Nun ist es so, dass wir einen normalen Einkaufstrolley aus dem Wohnmobil verbannt hatten, da er zu viel Platz frisst und das nur für den Einkauf. Unser klappbares Modell benötigt aber nun nicht weniger Platz, Also sollte der Neubau mehr können, vielseitig sein und dadurch auf andere Art und Weise Platz und Zeit sparen. Damit war die Idee geboren ein Universalgestell zu bauen, was eben nicht nur zum Einkaufen taugt und die meiste Zeit in der Ecke steht. Die Idee ist dabei, es einfach in einen Gebrauchsgegenstand umfunktionieren der gerade benötigt wird (soweit möglich). In Planung waren Einkaufswagen, Tisch, kleine Wäschespinne für die grössere Wäsche unterwegs. Tisch und Einkaufswagen sind bereits Realität geworden, Wäschespinne wird im Laufe des Monats noch gebaut. Natürlich kann man das Gestell auch andersweitig nutzen, als Angelrutenhalter, Stativ für Foto und Video, als Unterbau für eine Lampe u.s.w ... der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Einige Testfahrten sind bereits erfolgreich durchgeführt wurden. Die Frage, wo man das kaufen kann wurde auch schon gestellt

Warum sollte deine Idee gewinnen?

Vielseitiges, innovatives Produkt. Kann beim Campen eingesetzt werden, aber auch im Haushalt oder Garten. Besondere Herausforderungen waren zum Beispiel die Zahnräder mit denen das Gestell zusammen bzw. aufgefahren werden kann. Diese wurden reinweg aus Holz gebaut. Die Herausforderung war zwei harmonierende Zahnräder zu bauen. Sinn war die Kurbelbewegungen zu verringern. Jetzt kann man mit ca 35 Runden, statt mit 105 das Gestell ausklappen. Weiterhin gab es Probleme, dass das linke Rad ständig verloren ging. Benutzt wurden Räder mit Schnellverschluss und anfänglich Gewindestangen M10 als Achse. Das Gewinde hat dazu geführt dass der Verschluss ständig aufging. Durch gewindefreie Achsen wurde das Problem behoben

Hat dir diese Idee gefallen?
Respekt für diese Idee 0

Idee einreichen und gewinnen

Zeige uns, was du geschafft hast und gewinne monatlich 333 €.

Ähnliche Ideen