Hobbyraum für Vater & Sohn

Kundenidee
Thema:
Möbel & Wohnen
Schlagworte:
Schwierigkeit0
  • Hobbyraum für Vater & Sohn
  • Hobbyraum für Vater & Sohn

Nachgefragt …

Material

Verwendetes Holz ist überwiegend Fichte.

- Leimbinder (Balken)

- sägeraue Bohlen

- Dachlatten

- Wanddämmung aus Steinwolle, Dampfsperre und OSB-Platten

- Decke mit Styropor gedämmt

- Fenster (gebraucht über Ebay Kleinanzeigen)

- Dach aus Dachlatten, Dachpappe, Dreiecksleisten, Teichfolie und Vlies

Wie bist du auf deine Idee gekommen?

Immer wieder hatte mein Mann "Nakula Plantener" neue schöne Bauprojekte: Babybett, Gartentisch, Garderobe. Doch er hatte keinen Platz zum Bauen. Lärm und Sägestaub im Wohnzimmer oder auf dem Kellerflur waren für alle blöd. Im kleinen Garten des neuen Hauses war endlich Platz. Nur stand dort eine alte, undichte, schimmelige Gartenhütte. Diese riss mein Mann ab und nutzte das Fundament, um in seiner Elternzeit einen Hobbyraum zu bauen. Dieser sollte Werkstatt und Schuppen für Gartengeräte gleichzeitig sein. Jetzt kann er endlich nach der Arbeit dem Handwerkern nachgehen.

Warum sollte deine Idee gewinnen?

Das Besondere am Hobbyraum: - Gründach - Anstrich mit Schwedenfarben Es ist nicht nur einfach ein Werkstattgebäude, sondern ein Schmuckstück im Garten, dass den Blick aus dem Wohnzimmer noch lohnenswerter macht. Es ist ein großes Projekt mit vergleichsweise geringem finanziellen Budget: ca. 1.000€. Es ist eine Werkstatt für Vater und Sohn, denn der vierjährige Sohn hat auch seine kleine Werkbank und sägt fleißig mit. Oder sie bauen zusammen eine Schubkarre oder ein Auto als Kinderspielzeug. Besondere Herausforderungen: 1. Im Internet war keine Anleitung zum Bau von Gründächern zu finden, nur teure Rundumpakete. Deshalb haben wir uns folgenden Aufbau ausgedacht: Am Dachrand einen Rahmen aus Dreiecksleisten bauen, dann entgegen der Dachneigung in regelmäßigen Abständen Querleisten verbauen, damit das Substrat nicht gleich herunterfließt. Dann Teichfolie (1mm) über die Dachpappe legen, darauf Vlies und diesen überall am Dachrand zwischen den o.g. Dreiecksleisten und einer senkrechten Dachlatte einklemmen, sodass vor dem Dreiecksleistenramen ein weiterer breiter Rahmen entsteht (nach außen sichtbar als oberste, weiße Dachlatte). 2. Eine Tonne Erde eimerweise auf dem Dach verteilen.

Hat dir diese Idee gefallen?
Respekt für diese Idee 0

Idee einreichen und gewinnen

Zeige uns, was du geschafft hast und gewinne monatlich 333 €.