Mini-Kommode Nashorn mit Baby

Kundenidee
Thema:
Kleine Geschenke
Schlagworte:
Schwierigkeit0

Nachgefragt …

Material

Kiefer- und Fichte-Leimholzbretter je 18mm stark, ein Stück afrikanisches Rotholz für die Warzenschweingriffe für die Sockelschubladen, 7 selbstgedrechselte Knöpfchen für die weiteren Schubladengriffe. Holzleim und 5 Lammellos, um das Möbel auf die Grundplatte zu fixieren. 6 Stück 2,5x16mm Schrauben auf der Rückseite, für die Stoppschienen für zwei Schubladen (Unter dem Bauch und das Baby, um ein Durchschieben zu vermeiden).

Bandsäge, Dekupiersäge, Schleifpapier und insgesamt 45 Stunden Arbeit.

Wie bist du auf deine Idee gekommen?

Ich arbeite gern mit Holz. habe irgendwo ein Minischränkchen mit Schubladen gesehen, und das wollte ich auch können. Habe geübt und ausprobiert, bis ich befriedigende Ergebnisse erzielt hatte. Die Idee mit dem Nashorn kam durch eine Afrika-Reise. Ich wollte ein dekoratives Minimöbel machen, das man überall aufstellen kann und ein Blickfang ist. Und auch, dass es benutzbar ist, wenn auch die Schubladen z.T. winzig sind.

Warum sollte deine Idee gewinnen?

Das Projekt war eine Herausforderung für mich, die ich als Autodidaktin derartige Möbelchen zuvor noch nie gemacht hatte. Die für mich und meine Maschinen möglichen Schreinerarbeiten habe ich mir durch Anschauen alter Möbel und im Internet angeeignet und vor allem auch durch ausprobieren. Das Möbelchen habe ich mithilfe meiner Bandsäge, aber vor allem mit der Dekupiersäge herausgearbeitet.

Hat dir diese Idee gefallen?
Respekt für diese Idee 0

Idee einreichen und gewinnen

Zeige uns, was du geschafft hast und gewinne monatlich 333 €.