Lässiges Gärtnern für Genießer

toom Baumarkt gibt Tipps rund um den neuen Gartentrend „Lazy

Gardening“

Blumen pflanzen und gießen, Unkraut jäten, Bäume beschneiden und Laub
harken – Gartenarbeit macht Spaß, erfordert jedoch auch viel Zeit und Mühe,
denn viele Pflanzen benötigen intensive Pflege. Zum Glück geht es auch anders:
„Entspannung pur“ lautet die Devise beim neuen Trend „Lazy Gardening“. Hier
stehen das süße Nichtstun und das genussvolle Leben im Freien im
Vordergrund. toom Baumarkt zeigt, wie sich die Gartenarbeit dank robuster
Pflanzen und kleiner Helfer im Handumdrehen erledigen lässt – so bleibt mehr
Zeit, sich zurückzulehnen und die Sonne zu genießen.


Robuste Pflanzen für Extrem-Standorte
Viele Hobbygärtner greifen gerne zu beliebten Pflanzensorten, zum Beispiel zu
Gartenhortensien oder Rosen, obwohl diese hohe Anforderungen an ihre
regelmäßige Pflege stellen – da ist die schweißtreibende Arbeit schon
vorprogrammiert. Dabei gibt es eine Reihe schöner Pflanzen, die auch an
extremen Standorten glücklich werden und besonders dann gut wachsen, wenn man sie in Ruhe lässt. So stört anhaltende Bodentrockenheit den Strandflieder überhaupt nicht; er mag sandige Untergründe und liebt sogar Schotter und kleine Steine. Das reichblühende, gelbe Mädchenauge bevorzugt die volle Sonne, ist sonst jedoch anspruchslos und fühlt sich in jedem Garten wohl. Blütenschönheiten wie Hasenglöckchen und Vergissmeinnicht geben sich mit wenig Licht zufrieden und machen sich besonders gut im Schatten von Gebäuden oder unter dem dichten Blätterdach von Bäumen und Sträuchern. Auch mediterrane Kräuter wie Rosmarin und Thymian sind perfekte Pflanzen für Genießer: Sie benötigen lediglich einen sonnigen Platz und verströmen dann ihren betörenden Duft.

Kleine Wundermittel: Bodendecker und Pinienrinde

Jeder kennt das Problem: Kahle, unschöne Stellen im Garten, an denen einfach
nichts wachsen möchte und die eine Extraportion Pflege benötigen. Um hier gute Ergebnisse zu erzielen, benötigen Gartenbesitzer viel Zeit und Geduld. Der „Lazy Gardener“ zieht dieser schweißtreibenden Arbeit jedoch die schattige Hängematte vor. Denn die Lösung ist ganz einfach: Bodendecker lieben die
Plätze, die andere Pflanzen verschmähen. Der schnelle Wuchs macht die besonders pflegeleichten Gewächse zu praktischen Gartenhelfern, die sogar vor Unkraut schützen. Ob Storchschnabel, Efeu oder Golderdbeere – mit Bodendeckern ist der Garten im Handumdrehen wieder dicht begrünt.
Eine unkomplizierte und gleichzeitig optisch ansprechende Lösung für Gartenbesitzer, die nicht jeden Tag gießen wollen, ist die Pinienrinde der „toom“ Qualitätseigenmarke: Sie reguliert die Bodentemperatur, mindert die Austrocknung der Bodenoberfläche und sorgt für ausgeglichene Feuchtigkeit in der Erde. So wird Regenwasser länger gespeichert und der Boden vor zu viel Hitze sowie vor dem Aufwuchs von Unkraut geschützt. Für den Hobbygärtner bedeutet das: Gartenschlauch beiseite und Liegestuhl aufstellen!

Gießen leicht gemacht
Wer keine Lust hat, jeden Morgen im Garten die Blumen zu gießen, kann es sich
auch leicht machen: Der „toom“ Bewässerungscomputer übernimmt diesen Job
gerne. Mit dem praktischen Helfer der „toom“ Qualitätseigenmarke lassen sich
Start- und Endzeitpunkt der Bewässerung zur voreingestellten Zeit regeln – um
den Rest kümmert sich der Computer. Für rechteckige Rasenflächen eignet sich
der stabile „toom“ Viereckregner mit stufenlos einstellbarem Wasserdurchlauf zur Steuerung der Wasserwurfweite. Einmal platziert übernimmt er die Bewässerung – so macht Gartenarbeit wieder Spaß.

Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung finden Sie in unserer Mediendatenbank.

Zurück