Richtig gießen - Geld und Wasser sparen

Die toom Baumarkt Gartenberatung gibt Tipps zur Bewässerung

Gemeinsam Verantwortung übernehmen und nachhaltig handeln – dafür steht toom Baumarkt. Ressourcenschonung ist gerade im Sommer wichtig, wenn es bei hohen Temperaturen Menschen und Pflanzen gleichermaßen nach Wasser dürstet. Der warme Wind trocknet die Erde bei praller Sonne aus – daher ist Bewässern jetzt eine der wichtigsten Aufgaben im Garten. toom Baumarkt bietet Tipps und Tricks, wie Hobbygärtner ihre Pflanzen optimal versorgen und beim regelmäßigen Gießen zusätzlich Grundwasser und Geldbeutel schonen. Darüber hinaus profitieren Kunden vom hohen Qualitätsstandard der "toom" Eigenmarke und dem großen Produkt-Portfolio im Bereich Bewässerung, wie zum Beispiel phthalatfreien „toom" Gartenschläuchen, dem „toom“ Bewässerungscomputer oder dem
„toom“ Viereckregner.

Tipps und Tricks für die Gartenbewässerung

Gründlich aber nicht zu häufig gießen und das am besten in den frühen Morgenstunden – so lautet die oberste Prämisse, um den Garten in den heißen Sommermonaten vor dem Austrocknen zu bewahren. Dabei sollte die Erde möglichst wurzelnah gegossen werden, denn nur dann kommt das Wasser dort an, wo die Pflanze es benötigt. Damit die Feuchtigkeit besser gespeichert wird, ist es sinnvoll, die Bodenoberfläche der Beete nach dem Gießen etwas aufzulockern. Auch durch das Aufbringen von Rindenmulch lässt sich die Verdunstung reduzieren.

Wie häufig gegossen werden sollte, hängt zum einen vom Wetter ab und zum anderen von der Pflanzenauswahl sowie der Bodenbeschaffenheit. Vor allem frisch gepflanzte aber auch mehrjährige Bäume und Sträucher benötigen zur Entwicklung ihres Wurzelwerks im Sommer ausreichend Wasser. Doch auch bei Sorten mit weniger Feuchtigkeitsbedarf darf die Erde niemals ganz austrocknen. Bei sehr durstigen Pflanzen wie Hortensien oder Tomaten sollte der Boden oder das Pflanzensubstrat mit wasserspeichernden Zusätzen versehen sein. Außerdem gilt: Heimische Gewächse sind besser an unser Klima angepasst und haben daher einen niedrigeren Wasserbedarf. Zudem bieten sie Nahrung und Lebensraum für die hiesige Tierwelt – das unterstützt wiederum die Artenvielfalt.

Praktische Helfer

Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, um den Garten gründlich zu bewässern, ohne dass die wertvollen Tropfen zu rasch verdunsten. Wenn morgens wenig Zeit zum Gießen ist, übernimmt der „toom“ Bewässerungscomputer automatisch den Wasserfluss: Mit dem praktischen Helfer der neuen „toom“ Qualitätseigenmarke lässt sich Start- und Endzeitpunkt der Bewässerung zur voreingestellten Zeit regeln.  Für die Bewässerung von rechteckigen Rasenflächen eignet sich der stabile „toom“ Viereckregner mit stufenlos einstellbarem Wasserdurchlauf zur Steuerung der Wasserwurfweite.

Gartenschlauch & Co.

Unter seiner Qualitätseigenmarke bietet toom Baumarkt seinen Kunden als erster Händler in Deutschland phthalatfreie Gartenschläuche – hergestellt ohne die Verwendung von chemischen Weichmachern. Die „toom“ Gartenschläuche sind in den Varianten „Standard“, „Komfort“ und „Premium“ erhältlich und zeichnen sich besonders durch hohe Temperatur- sowie Druckbeständigkeit aus. Sie werden aus hochwertigen Materialien hergestellt, sind formstabil sowie UV-beständig und verhindern die Bildung von Algen. Je nach Produkt erhalten Kunden eine Qualitätsgarantie von bis zu 30 Jahren. Für eine platzsparende Aufbewahrung sorgen die „toom“ Schlauchwagen, die inklusive oder exklusive Schlauch erhältlich sind.

Regenwasser schont Umwelt und Geldbeutel

Eine kostengünstige und umweltfreundliche Alternative zum Wasser aus der Leitung ist Regenwasser. Die Pflanzen danken es, denn das natürliche Wasser ist kalkarm und hat einen niedrigen pH-Wert. Für diese Art der nachhaltigen Bewässerung kann eine unterirdische Zisterne verwendet werden – besonders für große Grundstücke eine sinnvolle Investition. Kleinere Gärten sind mit Regentonnen bestens versorgt. Die Regenfasspumpe der „toom“ Qualitätseigenmarke entleert Sammelbehälter im Handumdrehen und ist nach strengen und unabhängigen Einzeltests mit dem TÜV-Exklusiv-Siegel ausgezeichnet worden. Sie kann einfach in das Fass eingehängt werden und so Wasser an Gießkanne, Schlauch oder automatische Beregnung liefern.

Drei goldene Regeln für die Gartenbewässerung

  • Den Garten in den frühen Morgenstunden gießen, damit das Wasser direkt in die Erde gelangt, ohne zu rasch zu verdunsten.
  • Gründlich, aber nicht zu häufig bewässern.
  • Wasserspeichernde Zusätze in Erden und Verdunstungsschutz durch das Auftragen von Rindenmulch helfen, den die Feuchtigkeit länger im Boden zu halten.

Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung finden Sie in unserer Mediendatenbank.

Zurück