toom Baumarkt an Holsteiner Straße von Feuer verwüstet

Bremer Baumarkt soll wieder aufgebaut werden – benachbarter REWE-Markt spätestens ab Mittwochmorgen wieder geöffnet

„Nach Informationen der Feuerwehr gab es zwei Rauchgas-Verletzte. Dies macht uns natürlich sehr betroffen und wir wünschen gute Besserung. Hoffentlich können sie das Krankenhaus rasch und vor allem vollkommen gesund wieder verlassen“, hofft Detlef Riesche, Vorsitzender der Geschäftsführung von toom Baumarkt, einen Tag nachdem der toom Baumarkt in Bremen-Walle an der Holsteiner Straße durch ein Großfeuer zerstört wurde. Man werde Kontakt mit den Verletzten aufnehmen, um zu sehen, ob und wie toom Baumarkt ihnen helfen könne.

Gegen 17.25 Uhr meldete laut Feuerwehr die automatische Brandanlage des
2.400 Quadratmeter großen Markes, in dem rund 30 Mitarbeiter beschäftigt sind, Feuer. Dank Großaufgebotes der Feuerwehr war das Feuer um 19 Uhr unter Kontrolle. Zur Brandursache liegen toom Baumarkt derzeit keine Informationen vor.

„Zur genauen Höhe des Schadens können wir derzeit noch nichts sagen. Wir werden in den kommenden Tagen gemeinschaftlich mit dem Eigentümer klären, wie es weiter geht. toom Baumarkt möchte den Standort wieder eröffnen“, erklärt Riesche. Bis zur Klärung nehmen die Mitarbeiter entweder Urlaub, bauen Überstunden ab oder helfen in umliegenden Märkten aus.

Der wegen des Feuers zwischenzeitlich geschlossene angrenzende REWE-Markt wird voraussichtlich heute Abend, spätestens aber Mittwochmorgen wieder eröffnen. Da aufgrund des Brandes die Stromzufuhr aus Sicherheitsgründen unterbrochen werden musste, wird der Markt zunächst ein eingeschränktes Sortiment an kühlpflichtigen Lebensmitteln führen.

Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung finden Sie in unserer Mediendatenbank.

Zurück