T wie toom, Teilhabe und Team

Werkstattaußenplatz geht in Schwerin erstmals in ein reguläres Arbeitsverhältnis über.

Sebastian Marten © Dreescher Werkstätten gGmbH

Respekt, Menschlichkeit und Toleranz – diese Werte werden bei toom Baumarkt großgeschrieben und aktiv gelebt. So arbeitet die Kölner Baumarktkette gemeinsam mit der Lebenshilfe daran, gesellschaftliche Vorbehalte und Barrieren gegenüber Menschen mit Behinderung abzubauen und ein Zeichen für Inklusion zu setzen. Neben Vor-Ort-Partnerschaften zwischen toom-Märkten und Einrichtungen der Lebenshilfe fördert toom mit Praktikumsplätzen und Außenarbeitsplätzen auch die Inklusion im normalen Arbeitsleben. Dass auf diese Weise auch der Übergang in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis möglich ist, zeigt das Beispiel von Sebastian Marten, Beschäftigter der Dreescher Werkstätten. Er arbeitete zunächst auf einem ausgelagerten Arbeitsplatz im toom Baumarkt Schwerin und konnte dort kürzlich in ein reguläres Arbeitsverhältnis übernommen werden. Dabei wurde mit Sebastian Martens Übernahme auf den ersten Arbeitsmarkt zum ersten Mal überhaupt eine über das Budget für Arbeit geförderte Stelle in Schwerin etabliert.

„Sebastian ist eine tolle Bereicherung – für unseren gesamten Markt. Auf den ersten Blick denkt man vielleicht, dass nur er etwas über die tägliche Arbeit im Baumarkt lernt. Dabei ist es eigentlich genau umgekehrt und in vielen Dingen können wir uns bei Sebastian noch etwas abschauen. Ich bin stolz, dass er jetzt fest dazugehört. T wie toom, Teilhabe und Team – Ich denke, das bringt es auf den Punkt“, erklärt Uwe Schnippering, Marktleiter toom Schwerin.

Und auch Sebastian Marten ist stolz: „Mit dem richtigen Arbeitsvertrag im toom-Markt ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich bin von Anfang als richtiges Teammitglied aufgenommen worden. Ein tolles Gefühl, das mir viel Selbstbewusstsein gegeben hat.“  

Werkstattleiter Thomas Wolf ergänzt: „Natürlich ist es auch schade, Sebastian als wertvolles Werkstattmitglied zu verlieren. Aber genau das ist unsere Aufgabe, eine vollwertige Teilhabe am Arbeitsmarkt zu ermöglichen. In der sehr guten Zusammenarbeit mit dem toom und der Möglichkeit des Budgets für Arbeit war uns dieses erstmals möglich.“

Mehr Informationen zum gesellschaftlichen Engagement von toom Baumarkt.

Über die Dreescher Werkstätten gGmbH:

Die Dreescher Werkstätten gGmbH gibt Menschen mit einer geistigen Behinderung oder psychischen Beeinträchtigung seit 30 Jahren in allen Lebensphasen Möglichkeiten zum Arbeiten, Wohnen und zur Freizeitgestaltung. Sie unterstützt sie dabei, ein möglichst normales und selbstbestimmtes Leben zu führen.

In den Dreescher Werkstätten begleiten knapp 260 Festangestellte und 60 freiwillig Engagierte rund 950 erwachsene Menschen mit Behinderung in allen Bereichen des Lebens und versorgen, betreuen und fördern rund 100 Kinder.

Dies geschieht an vier Werkstattstandorten auf ausgelagerten Arbeitsplätzen, in drei Wohnstätten, in Außenwohngruppen, einem Wohnprojekt und dem unterstützten Wohnen in den eigenen vier Wänden, im Bereich der Freizeit und Familienunterstützung und in einer integrativen und betriebsnahen Kindertagesstätte.

Über toom:

Mit mehr als 330 Märkten im Portfolio (toom Baumarkt, B1 Discount Baumarkt und Klee Gartenfachmarkt), 15.500 Beschäftigten und einem Bruttoumsatz von 2,7 Milliarden Euro zählt toom zu den führenden Anbietern der deutschen Baumarktbranche. Das Unternehmen gehört zur REWE Group, einem der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2019 erzielte die 1927 gegründete genossenschaftliche REWE Group einen Gesamtaußenumsatz von über 62 Milliarden Euro und ist mit ihren 360.000 Beschäftigten in 22 europäischen Ländern präsent.+++ Seit 2016 trägt toom das Zertifikat „audit berufundfamilie“. Mit dem „audit berufundfamilie“, einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, geht toom als Arbeitgeber zukunftsorientierte Wege und unterstützt seine Mitarbeiter in unterschiedlichen Lebensphasen und den damit verbundenen Herausforderungen.

Für Presserückfragen:

REWE Group, toom Baumarkt GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Daria Ezazi, Humboldtstraße 140-144, 51149 Köln, Tel.: 0221-149-6272, E-Mail: daria.ezazi@rewe-group.com

Zurück