Grüne Baumärkte für den Klimaschutz

Stetige Reduzierung von CO2 Emissionen

toom Baumarkt

Mit der aktuellen Nachhaltigkeitsdebatte rückt ein schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen immer stärker in die öffentliche Wahrnehmung. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf dem Energieverbrauch und dem Einsatz erneuerbarer Energien in Industrie und Handel. Als deutschlandweit agierendes Unternehmen ist sich toom seiner Verantwortung bewusst und setzt beim Umbau, Neubau und bei der Modernisierung seiner Märkte auf Nachhaltigkeit für Umwelt und Mensch. Während der gestern gestarteten EXPO REAL, der internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen in München, zeichnete die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen nun zwei weitere toom Baumärkte mit dem DGNB-Zertifikat für nachhaltiges Bauen aus.

Der ressourcenschonende Betrieb der 330 toom Standorte ist fester Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie. Neben der DGNB-zertifizierten Baubeschreibung in „Gold“ beschäftigt sich toom seit Jahren mit der Reduzierung von CO2 Emissionen. So wurden seit 2014 bereits 162 Standorte auf LED umgerüstet und allein im letzten Jahr über 200 Einzelprojekte im Rahmen des Energiemanagements umgesetzt, wie die Nachrüstung von Zeitschaltuhren oder der Austausch neuer Heizungspumpen oder Heizungs- und Lüftungssteuerungen. Und das mit messbarem Erfolg: Seit 2012 wurden jährlich über 30,6 Millionen kWh Strom eingespart. Das entspricht einer Einsparung von 20 Prozent pro Jahr. Zudem werden alle Baumärkte zu 100 Prozent mit zertifiziertem Grünstrom betrieben. 

Da der Klimaschutz vor allem für die Immobilienwirtschaft in den nächsten Jahren an Bedeutung zunimmt, rückt die DGNB e.V. das Thema Nachhaltigkeit im Rahmen der gestern gestarteten EXPO REAL in den Mittelpunkt. Für das ganzheitliche Zertifizierungssystem, das die Umwelt, den Menschen und die Wirtschaftlichkeit über den gesamten Lebenszyklus einbezieht, hat die DGNB e.V. einen Kriterienkatalog geschaffen, um die Qualität von nachhaltigen Bauten umfassend bewerten zu können. So werden auf der EXPO REAL nun zwei weitere Baumärkte in Neumünster und Stade mit dem DGNB-Zertifikat in Gold, ausgezeichnet. „Bei den Neu- und Umbauten unserer Standorte legen wir einen klaren Fokus auf eine besonders energiesparende Bauweise, die zudem das Wohlbefinden unserer Kunden und Mitarbeiter fördert. Daher sind wir sehr stolz, dass unsere Maßnahmen auch für die Märkte in Neumünster und Stade mit dem DGNB-Zertifikat honoriert werden“, so Jörg Krawinkel, Leiter Immobilien bei toom. 

Über toom:
Mit mehr als 330 Märkten im Portfolio (toom Baumarkt, B1 Discount Baumarkt und Klee Gartenfachmarkt), 15.500 Beschäftigten und einem Bruttoumsatz von über 2,6 Milliarden Euro zählt toom zu den führenden Anbietern der deutschen Baumarktbranche. Das Unternehmen gehört zur REWE Group, einem der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2018 erzielte die 1927 gegründete genossenschaftliche REWE Group einen Gesamtaußenumsatz von über 61 Milliarden Euro und ist mit ihren 360.000 Beschäftigten in 22 europäischen Ländern präsent. +++ toom belegte bei der Wahl zum „Händler des Jahres 2017-2018” wiederholt den ersten Platz in der Kategorie „Baufachmärkte”. Der Award, vergeben durch Q&A Research BV, ist ein bei Händlern und Verbrauchern anerkanntes Siegel, das die Kundenzufriedenheit widerspiegelt.


Für Presserückfragen:
REWE Group, toom Baumarkt GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Daria Ezazi, Humboldtstraße 140-144, 51149 Köln, Tel.: 0221-149-6272, Fax: 0221-149-976272, E-Mail: daria.ezazi@rewe-group.com
 

Zurück