Merkliste
Warenkorb
Toom Logo

Ein Gartenhaus als i-Tüpfelchen für deinen Garten

Ein Geräteschuppen bietet Stauraum und ziert den Garten

Du suchst nach einem Gerätehaus für den Garten? Dann bist du bei uns genau richtig. Bei toom Baumarkt erwartet dich ein breites Sortiment. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Gartenhäuser: Metall und Holz sind zum Beispiel beliebte Materialien. Du bist dir noch nicht sicher, welches Gartenhaus das richtige ist? Hier erfährst du mehr über die Vorteile, die Geräteschuppen aus Holz und Metall mit sich bringen. Danach erklären wir dir, wie du dein Gartenhaus aus Holz am besten pflegst.

Gartenhaus kaufen: Unser Angebot im Überblick

Wenn du gerne im Garten arbeitest und im Haus wenig Platz hast, ist ein Gartenhaus ein Segen: Alles, was du für die Gartenarbeit brauchst, verstaust du einfach darin. Benötigst du schnell einmal Utensilien – zum Beispiel Gartengeräte wie Hacken oder Schaufeln –, hast du die Sachen schnell zur Hand und musst nicht erst in den Keller gehen, um sie zu holen. Bei toom Baumarkt bekommst du Gartenhäuser aus verschiedenen Materialien:

  • Aluminium
  • Stahl
  • feuerverzinkter Stahl
  • Holz
  • Kunststoff (Polypropylen)
  • Stahlblech
  • feuerverzinktes Stahlblech

Wir führen Gerätehäuser in unterschiedlichen Größen und Ausstattungen. Die kleinsten Modelle sind Geräteschuppen, in denen du lediglich ein oder zwei Fahrräder unterstellen kannst. Gerade wenn du wenig Platz hast, kann ein solches Gartenhäuschen sinnvoll sein. Doch es geht noch kleiner: Bei uns bekommst du auch eine Garage für deinen Rasenmähroboter.

Für den mittleren Platzbedarf eignen sich Gartenhäuser mit einer Tür: Darin kannst du Gartenutensilien, Blumenerde und vieles mehr verstauen. Sogar ein Handrasenmäher kann Platz finden. Die mittleren Modelle bekommst du genau wie die größeren sowohl mit Schräg- als auch mit Spitzdach.

Brauchst du viel Stauraum und ist die Gartenfläche dafür ausreichend, spricht nichts gegen ein großes Gartenhaus. Die Doppeltüren machen es besonders leicht, Rasenmäher, Vertikutierer oder andere sperrige Gegenstände zu verstauen. Bei uns findest du neben reinen Gerätehäusern auch Gartenhäuser, die als erweiterter Wohnraum dienen können: Darin kannst du dich zum Beispiel mit Freunden zusammensetzen. Diese Designhäuser sind oft recht geräumig – manche haben sogar eine kleine Veranda, auf der sich nach der Gartenarbeit verschnaufen lässt.

Selbstverständlich gibt es zu unseren Gartenhäusern das passende Zubehör: Beliebt sind Regalböden, Werkzeughalter, Fahrradständer, Fallrohre, Regensammler und vieles mehr.

Ein Gartenhaus aus Holz oder Metall: Was ist besser?

Suchst du nach einem Gerätehaus, stehst du vor einer grundsätzlichen Frage: Welches Material ist das richtige? Reicht ein einfaches Gerätehaus aus Metall oder soll es eine gemütliche Hütte aus Holz sein? Wir stellen dir die Materialien Holz und Metall genauer vor.

Ein Gartenhaus aus Holz: Es lebe die Gemütlichkeit

Egal ob großes Gartenhaus oder Geräteschuppen: Holz ist ein wunderbares Material. Da verwundert es nicht, dass Holz-Gartenhäuser noch immer die meistverkauften Modelle sind. Holz ist ein natürliches Material, dass sich wunderbar in den Garten einfügt, es wirkt nie wie ein Fremdkörper. Holzhäuser sind außerdem ökologisch und gesund: Gerade Allergiker wissen das Raumklima zu schätzen. Nicht zuletzt wirkt Holz ausgleichend, denn es reagiert auf die Außen- und Innentemperatur. Mit der richtigen Pflege bleibt das Holz lange schön.

Ein Gartenhaus aus Metall: Robust und preiswert

Suchst du einen preiswerten Unterstand für deine Gartenutensilien, ist ein Metallhäuschen vielleicht reizvoll. Gerätehäuser aus Metall sind meist funktional und wirken im Garten eher schlicht und modern denn gemütlich. Hinzu kommt, dass Metall keine besondere Pflege benötigt. Es bleibt von alleine schön und hält schier ewig. Metall ist auch kein arbeitendes Material – es besteht nicht die Gefahr, dass sich Elemente verziehen. Inzwischen gibt es Gartenhäuser aus Metall schon in natürlichen Farben, damit das Häuschen optisch bestmöglich in den Garten passt.

Wie pflege ich ein Gerätehaus aus Holz?

Baust du dein Gartenhaus aus Holz auf, sieht es eine ganze Weile lang schön und edel aus. Doch irgendwann zeigen sich Spuren der Witterung. Mit der richtigen Vorbehandlung und Pflege sorgst du dafür, dass das Haus noch für viele Jahre hübsch bleibt.

In der Regel bestehen Gartenhäuser aus weichem Holz – Fichte und Lärche werden beispielsweise gerne verwendet. Denn diese Hölzer kommen in unseren Breitengraden häufig vor und wachsen schnell nach. Hinzu kommt, dass sie harzreich und damit von Natur aus recht witterungsbeständig sind. Doch was ist alles zur optimalen Pflege nötig?

Schritt 1: Die erste Pflege

Den Grundstein legst du am besten schon vor der Nutzung. Besonders wenn dein Gartenhaus aus weitestgehend unbehandeltem Holz besteht, ist der erste Schritt entscheidend. Reinige alle Elemente des Hauses gründlich und trage dann eine Grundierung auf. Diese Grundierung stellt die Basis für die weitere, regelmäßige Pflege dar. Zum Auftragen eignen sich Pinsel und Malerrollen. Achte darauf, dass du alle Stellen erreichst. Für jedes Holz gibt es die passende Grundierung. Allerdings ist es wichtig, dass sie zum Schutzmittel passt. Eine lösemittelhaltige Lasur braucht zum Beispiel eine andere Grundierung als eine wasserlösliche. Hinweise dazu findest du auf der Verpackung.

Erst wenn die Grundierung trocken ist, trägst du das Schutzmittel deiner Wahl auf: Ob dies lediglich eine durchsichtige Lasur ist oder eine, die Farbe enthält, liegt ganz bei dir. Manche möchten ein farbiges Gartenhaus haben. Achte jedoch darauf, dass das Schutzmittel atmungsaktiv, schimmelresistent, UV-beständig, wasserfest und feuchtigkeitsregulierend ist.

Schritt 2: Die regelmäßige Pflege

Hast du deinem Gartenhaus aus Holz den Erstschutz verpasst, bleibt etwas Zeit bis zum nächsten Anstrich. Aber nicht ewig. Das Holz braucht eine regelmäßige Nachbehandlung. Wie regelmäßig, hängt davon ab, welches Schutzmittel du aufgetragen hast.

Lasuren solltest du alle ein bis zwei Jahre erneuern. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, trägst du am besten jedes Jahr Lasur auf. Ist dein Gartenhaus noch in recht gutem Zustand, reicht eine Reinigung vor dem Streichen. Ist die obere Schicht jedoch schon stark beansprucht, schleifst du das Holz vorher gründlich ab.

Schutzlacke sind robuster als Lasuren und müssen deshalb nur etwa alle vier Jahre erneuert werden. Verwendest du einen Schutzlack, solltest du vor dem Neuanstrich die alte Schicht abschleifen, damit das Ergebnis gleichmäßig wird.

Ein Gartenhaus günstig online bestellen

Unsere Gerätehäuser aus Holz und Metall stammen von renommierten Marken wie Weka, Marley und Promadino. Eine gute Qualität ist entscheidend, schließlich ist ein Gartenhaus das ganze Jahr über der Witterung ausgesetzt. Sieh dir die verschiedenen Geräteschuppen genau an: Alle wichtigen Informationen haben wir übersichtlich in den Produktdetails zusammengefasst. Hast du das perfekte Gartenhaus gefunden, bestellst du es einfach und bequem online.