Merkliste
Warenkorb
Toom Logo

{{pageTitle}}

Ergebnis: {{resultCount}} Artikel
{{text}}
{{#sortsList}} {{#selected}} {{description}} {{/selected}} {{/sortsList}}
{{#record.isPromotionalTile}} {{/record.isPromotionalTile}} {{#record.magentoId}}
{{#record.availabilityConfig}}
    {{#record.availabilityConfig.showLocalization}}
  • Marktverfügbarkeit prüfen
  • {{/record.availabilityConfig.showLocalization}} {{#record.availabilityConfig.showMarketAvailability}}
  • {{record.availabilityConfig.availability.marketAvailabilityText}}
  • {{/record.availabilityConfig.showMarketAvailability}} {{#record.availabilityConfig.showOnlineAvailability}}
  • {{record.availabilityConfig.availability.onlineAvailabilityText}}
  • {{/record.availabilityConfig.showOnlineAvailability}}
{{/record.availabilityConfig}}
{{/record.magentoId}} {{#record.isContent}} {{/record.isContent}}
{{^records}}

Deine Auswahl liefert keine Ergebnisse

Bitte entferne die zuletzt gesetzten Filter oder wähle einen anderen toom Baumarkt aus, um mehr Ergebnisse zu sehen.

{{/records}}
{{#url}} {{/url}} {{^url}} {{/url}} {{#showPaging}}
Seite {{currentPage}} von {{pageCount}}
{{/showPaging}}
{{#url}} {{/url}} {{^url}} {{/url}}
{{#resultsPerPageList}} {{#selected}} {{value}} pro Seite {{/selected}} {{/resultsPerPageList}}

Kühlbox: Lebensmittel gekühlt transportieren

Es wird zwischen passiv kühlenden und elektrisch betriebenen Geräte unterschieden

Eine Kühlbox ist ein mobiler Kühlschrank im Kleinformat. Du kannst sie überallhin mitnehmen – bei Ausflügen ins Grüne, auf langen Autofahrten oder beim Zelten brauchst du somit nicht auf gekühlte Getränke oder frische Speisen zu verzichten. Passiv kühlende Boxen und Taschen funktionieren über einen Kühlakku und sind unabhängig von einer Steckdose. Bei elektrisch betriebenen Geräten ist die Kühlleistung besonders hoch und lässt anders als beim Kühlakku nicht mit der Zeit nach.

Kühlbox für Camping, Picknick und Wanderausflüge

Kühlende Behältnisse halten Lebensmittel frisch und erleichtern deren Transport. Es gibt zahlreiche Situationen, in denen es sich lohnt, eine praktische Kühlbox parat zu haben:

  • Ausflüge in die Natur: Lauschige Plätzchen laden an warmen Tagen zu einem Picknick ein. Packe prickelnde Limonaden, belegte Brötchen und Nudelsalat in die Kühlbox und genieße diese frisch. Nimm die Box mit in den Sommerurlaub, um dich am Strand mit deinem Lieblingseis zu erfrischen.
  • Tiefkühlware aus dem Supermarkt: Der wöchentliche Großeinkauf im Supermarkt beansprucht oft viel Zeit. An heißen Tagen setzt die Wärme leicht verderblichen Fleischwaren und Milchprodukten zu. Allzu schnell wird auch bei Tiefkühlgemüse und Fertiggerichten aus dem Gefrierfach während des Transports die Kühlkette unterbrochen. Eine Kühlbox schafft Abhilfe.
  • Stärkung für lange Autofahrten: Gönne dir zwischendurch eine Verschnaufpause mit Sandwiches und kühlen Getränken.
  • Camping: Auch während deines Outdoor-Abenteuers mit Zelt brauchst du nicht auf Komfort zu verzichten. Mithilfe von Kühlboxen, die elektrisch betrieben sind, hast du auch in abgelegenen Gebieten frische Lebensmittel auf Vorrat.
  • Gekühlte Häppchen für die Gartenparty: Bringe Bier, Grillwürstchen und den Qualitätsweißwein mit zu Freunden. Auch im Garten bleiben Fingerfood oder der selbstzubereitete Couscous-Salat frisch.
  • Zwischenlagerung: Keiner kommt umhin, den Kühlschrank regelmäßig abzutauen. Überzieht eine dicke Eisschicht das Gefrierfach, ist es dafür höchste Zeit. Schließlich bleibt er nur so dauerhaft leistungsfähig und verbraucht nicht zu viel Strom. Dank Kühlboxen brauchst du die Lebensmittel nicht wegzuwerfen, sondern bewahrst sie in der Zwischenzeit sachgemäß auf.

Für jeden Zweck eignet sich ein bestimmtes Modell. Ob du die Lebensmittel bei hohen Außentemperaturen stundenlang kühl lagern kannst, hängt vom Kühlsystem ab. Für den Kurzausflug ins Grüne sind auch weniger stark kühlende Behältnisse ausreichend.

Daneben ist auch das Fassungsvermögen einer Kühlbox entscheidend. Überlege dir daher, wie viel hineinpassen sollte. Große Behältnisse eignen sich vor allem für den Familienausflug und den Campingurlaub. Beachte aber, dass die Box umso mehr wiegt, je größer sie ist. Ein hohes Gewicht erweist sich bei Ausflügen als unpraktisch. Dagegen bringst du kleine, leichte Modelle und flexible Kühltaschen zum Beispiel einfach auf dem Fahrradgepäckträger unter.

Passive Kühlboxen und -taschen

Diese Arten von Kühlboxen bringen sich nicht selbst auf Temperatur. Da sie nicht strombetrieben sind, benötigen sie mit einem Kühlmittel gefüllte Kühlakkus. Eine stark isolierende Schicht hält über viele Stunden die von den Akkus ausgestrahlte Kälte im Innenraum. Die stabile Außenhülle ist stoßfest und schützt Nahrungsmittel und Flaschen während des Transports. Ein dicht schließender Deckel sorgt dafür, dass keine Kälte entweicht. Viele Modelle verfügen über Becherhalter, sodass du Eistee und Kaffeetasse sicher auf ihnen abstellen kannst. Dank griffiger Bügel ist die Box bequem zu tragen.

Bei sehr hohen Außentemperaturen hält bei passiven Boxen der kühlende Effekt allerdings weniger lang an als bei strombetriebenen Geräten. Dafür verursachen sie keine Betriebsgeräusche und funktionieren unabhängig von einem Stromanschluss. Achte in jedem Fall auf die vom Hersteller angegebene Kühlleistung. Diese unterstützt dich, indem du die Kühlbox im Schatten aufstellst, im klimatisierten Auto aufbewahrst oder am Strand im Sand einbuddelst. Zudem empfiehlt es sich, das Behältnis nicht öfter und länger als unbedingt notwendig zu öffnen.

Kühltaschen bestehen aus flexiblem, strapazierfähigem und leicht abwaschbarem Material und wiegen wenig. Außerdem ist es möglich, eine Tasche bei Nichtgebrauch zusammenzufalten und somit platzsparend zu verstauen. Über einen Reisverschluss abtrennbare Innenfächer erlauben bei vielen Modellen eine praktische Unterteilung.

Kühlakkus kaufen

Akkus sind mit einem Kühlmittel gefüllt, das ungiftig ist und viele Anwendungen lang hält. Sie sind ein unverzichtbares Zubehör für passive Kühlboxen. Dafür ist es notwendig, die Kühlakkus mehrere Stunden vor ihrem Einsatz in die Tiefkühltruhe oder ein kleines Eisfach zu legen. Dadurch gefriert das Kühlmittel.

Kühlakkus können beliebig oft aufgetaut und eingefroren werden. Die separat erhältlichen Akkus gibt es einzeln oder im Doppelpack. Gerade für großvolumige Behältnisse empfehlen sich mehrere Akkus. Nach einem anderen Prinzip funktionieren Kühlpacks. Bei diesen bildet das in Folie eingefasste Kühlgel mehrere kleine Taschen. Sie eignen sich auch als Hilfemaßnahme bei kleineren Verletzungen und können beispielsweise im Fall eines verstauchten Fußes die Schmerzen lindern.

Kühlbox: Elektrisch betrieben und leistungsfähig

Strombetriebene Geräte benötigen keine Kühlakkus, sondern einen Stromanschluss. Dafür genügt es, die Kühlbox am Zigarettenanzünder des Autos anzuschließen. Ein passender Stecker wird mitgeliefert. Ob Kühlbox mit Kompressor oder thermoelektrische Geräte: Der Vorteil ist, dass Kühlboxen, die elektrisch betrieben werden, konstant kühlen.

Bei sehr hohen Außentemperaturen sind Kühlboxen mit integriertem Kompressor am leistungsfähigsten und leicht regulierbar. Ihre Kühltechnik ähnelt der eines Kühlschranks. Thermoelektrische Modelle mit Peltier-Element hingegen müssen stärker gegen die Umgebungstemperatur arbeiten. Bei welchen Temperaturen sie optimal funktionieren, entimmst du der Gebrauchsanweisung. Die meisten Modelle kühlen den Boxinnenraum auf 20 Grad Celsius unter der Umgebungstemperatur ab.