Merkliste
Warenkorb
Toom Logo

{{pageTitle}}

Ergebnis: {{resultCount}} Artikel
{{text}}
{{#sortsList}} {{#selected}} {{description}} {{/selected}} {{/sortsList}}
{{#record.isPromotionalTile}} {{/record.isPromotionalTile}} {{#record.magentoId}}
{{#record.availabilityConfig}}
    {{#record.availabilityConfig.showLocalization}}
  • Marktverfügbarkeit prüfen
  • {{/record.availabilityConfig.showLocalization}} {{#record.availabilityConfig.showMarketAvailability}}
  • {{record.availabilityConfig.availability.marketAvailabilityText}}
  • {{/record.availabilityConfig.showMarketAvailability}} {{#record.availabilityConfig.showOnlineAvailability}}
  • {{record.availabilityConfig.availability.onlineAvailabilityText}}
  • {{/record.availabilityConfig.showOnlineAvailability}}
{{/record.availabilityConfig}}
{{/record.magentoId}} {{#record.isContent}} {{/record.isContent}}
{{^records}}

Deine Auswahl liefert keine Ergebnisse

Bitte entferne die zuletzt gesetzten Filter oder wähle einen anderen toom Baumarkt aus, um mehr Ergebnisse zu sehen.

{{/records}}
{{#url}} {{/url}} {{^url}} {{/url}} {{#showPaging}}
Seite {{currentPage}} von {{pageCount}}
{{/showPaging}}
{{#url}} {{/url}} {{^url}} {{/url}}
{{#resultsPerPageList}} {{#selected}} {{value}} pro Seite {{/selected}} {{/resultsPerPageList}}

Wetterbeständige und stilvolle Gartentische

Praktische Ablagefläche für Garten, Terrasse und Balkon

Verleg den Wohnbereich einfach nach draußen, wenn im Frühling die ersten Sonnenstrahlen die Gemüter erheitern oder wenn du bis in den Herbst hinein frische Luft und Vogelgezwitscher im Abendrot genießen willst. Dank eines Balkon- bzw. Gartentischs hast du in einer lauschigen Sitzecke jederzeit auch eine praktische Abstellfläche. Pflegeleichtes und robustes Material übersteht mühelos Wind und Wetter. Bistrotisch, Beistelltisch, Esstafel oder platzsparende Klappvariante? Hier geben wir dir eine Entscheidungshilfe.

Gute Höhe und richtiges Format für angenehmes Sitzen

Sich neben dem blühenden Kirschbaum gemütlich im Lounge-Sessel zurücklehnen und dabei zugleich in entspannter Haltung zu Abend essen: Damit du stets gut sitzt, sollte ein Tisch über die richtige Höhe verfügen. In unseren Produktbeschreibungen findest du Maßangaben. Vergleiche diese mit den Maßen bereits vorhandener Sitzmöbel. Für den Lounge-Bereich empfehlen sich niedrige Exemplare wie Beistell- oder Bistrotische. Auch neben einer Sitzbank oder Hollywoodschaukel ist in der Regel eine niedrige Tischhöhe praktischer. Bei langbeinigen Bartischen benötigst du auch Barhocker mit entsprechend hoher Sitzfläche, wenn du die Tischplatte bequem erreichen willst.

Gartentisch lieber rund oder eckig? Die Form der Tischplatte ist nicht nur eine Frage des Geschmacks: Ein Vorteil einer runden Platte ist etwa, dass sich niemand zwischen Längsseite und Kopfende zu entscheiden braucht. Jeder behält alle anderen am Tisch gut im Blick, alle sitzen in gleicher Entfernung zueinander. Eine runde Tischplatte bringt aber, je nach Aufstellort, mitunter Nachteile mit sich. So kannst du beispielsweise einen viereckigen Tisch platzsparender an einer Hauswand aufstellen. Runde Garten- oder Balkontische sind dagegen etwas raumgreifender. Davon ausgenommen sind runde Gartentische, die klappbar sind.

Willst du nur einzelne Erfrischungsgetränke und ein paar Snacks darauf abstellen oder auch mal eine Tafel für mehrere Personen decken? Überleg dir einfach, wie viel Platz du auf dem Tisch die meiste Zeit benötigen wirst. Wie viele Familienmitglieder oder Gäste sollen am Tisch Platz nehmen können? Wenn du öfter Besuch bekommst, kannst du vielleicht auch einen zweiten eckigen Tisch an den ersten stellen, um die Fläche der Tafel zu vergrößern.

Gartentisch aus Holz oder pflegeleichtem Kunststoff?

Einem Wolkenbruch, einer Frostnacht oder auch dauerhafter Hochsommerhitze halten Gartentische in aller Regel hervorragend stand. Staubablagerungen und welke Blätter auf der Tischfläche wischst du einfach ab. Dennoch ist es empfehlenswert, solch einen Tisch vor Abnutzung zu schützen. Stell ihn bei Nichtgebrauch, insbesondere während der Winterzeit, geschützt unter. Das verhindert, dass der Zahn der Zeit daran nagt. Jedes Material besitzt davon abgesehen andere Eigenschaften, die insbesondere Robustheit und Pflege betreffen:

  • Gartentische aus Holz: Das Naturmaterial besitzt einen rustikalen Charme. Reizvoll sind sich deutlich abzeichnende Maserungen sowie die Eigenfarbe der jeweiligen Holzart. Rötliches Teak, beige Kiefer oder helle Birke: Die Farbpalette ist breit. Zudem kannst du Holz auch in der Farbe deiner Wahl lackieren oder lasieren. Ebenso überzeugend ist die angenehme Haptik: Holz fühlt sich weich an und nimmt die Außentemperaturen kaum an, ist im Sommer also nicht zu heiß und im Winter nicht zu kalt. Allerdings bedarf Holz etwas mehr Pflege. Damit beispielsweise einem Gartentisch aus Holz Nässe nicht langfristig zusetzt, benötigt er hin und wieder eine neue Versiegelung in Form einer Lackierung oder Lasur.
  • Gartentische aus Kunststoff: Plastik ist sehr beständig und äußerst pflegeleicht. Auch nach Jahren wird eine solche Tischoberfläche nicht spröde. Nur im Winter sollte der Tisch nicht unbedingt draußen stehen. Zwar wärmt sich Kunststoff in der Sonne rasch auf, Tischdeckchen oder ein Sonnenschirm schaffen jedoch Abhilfe.
  • Gartentische aus Metall: Tischplatten aus Metall sind kratzfester als solche aus Kunststoff oder Holz. Ihre glatten Oberflächen lassen sich mit einem Wisch säubern. Da sich Metall in der Sonne stark erhitzt und bei schlechtem Wetter sehr kalt anfühlen kann, empfiehlt sich eine Tischdecke als Auflage. Tische aus Aluminium wiegen vergleichsweise wenig, dafür ist Edelstahl rostfrei und somit noch beständiger.
  • Tische aus Rattan: Das kunstvolle Geflecht besitzt eine sehr angenehme Optik. Auf Dauer verträgt Rattan jedoch keine Feuchtigkeit. Regelmäßiges Lasieren macht es beständiger. Alternativ sind Nachahmungen aus Kunststoff erhältlich.

Tischarten im Überblick

Gartentische gibt es in verschiedenen Varianten und für jeden Einsatzzweck:

  • Ausziehbare Gartentische: Mit wenigen Handgriffen erweiterst du bei diesen Tischen die Abstellfläche. Ist einmal mehr Platz erforderlich, benötigst du keinen weiteren Tisch. Hierfür ziehst oder klappst du die verborgenen Einlegeplatten aus.
  • Klappbare Garten- und Balkontische: Auf Balkonen ist oft wenig Platz. Benötigst du den Tisch einmal nicht, klappst du ihn für mehr Bewegungsfreiheit einfach zusammen.
  • Esstische: Zum Auftischen von Speisen und Geschirr eignen sich stabile Vierergestelle mit großer Tischplatte am besten.
  • Bistrotische: Diese einbeinigen Tische besitzen eine kleinere, zumeist runde Platte. Sie wirken elegant und sorgen für einen Hauch Kaffeehausatmosphäre. Südliches Flair versprühen beispielsweise Drahtgestelle mit Mosaikplatte.
  • Bartische: Zum zwanglosen Beisammenstehen an einem lauen Sommerabend eignen sich diese Modelle mit langem Standbein. Für eine Stehparty ideal, liegt die Abstellfläche für Häppchen und Gläser weit oben.
  • Beistelltische: Auch diese Variante gibt es als witterungsbeständige Gartenmöbel. Ihre kleinflächigen Tischplatten bieten neben niedrigen Lounge-Sesseln und Bänken eine wunderbare Ablagemöglichkeit.