Merkliste
Warenkorb
Toom Logo

Hängelampen leuchten Räume hell aus

Stilvolle Lampen mit breitem Lichtkegel

Hängeleuchten eignen sich für die feste Deckenmontage. Ein Schirm bündelt das Licht so, dass sich ein breiter Lichtkegel bildet, der einen größeren Wohnbereich erhellt. Hängelampen beleuchten das Wohnzimmer oder den Esstisch – ganz ohne störende Schatten und Blendungen. Ob Shabby-Chic, Retro-Stil oder futuristischer Look: Die Auswahl an schicken Designlampen ist groß.

Hängeleuchten für breite Lichtverteilung

Hängelampen spenden von oben Licht und leuchten dadurch einen größeren Bereich aus. Sie werden fest an der Decke montiert und hängen im Unterschied zu Deckenlampen mindestens einige Zentimeter an einem Kabel herab. Da sie in der Regel von einem lichtdurchlässigen oder zumindest halbtransparenten Lampenschirm umschlossen sind, bilden sie einen relativ klar umrissenen Lichtkegel statt das Licht gleichmäßig zu streuen. Je nach Durchmesser des Leuchtkegels erhellst du mit einer Hängelampe einen größeren oder kleineren Bereich. In kleinen Zimmern kann sie als Grundbeleuchtung dienen, die den gesamten Raum erfasst und auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine gute Raumorientierung ermöglicht. Leuchtmittel mit hohem Lumenwert sowie eine mittige Position der Leuchte verbessern die Leuchtwirkung noch.

In weitläufigeren Wohnbereichen kannst du Hängeleuchten wunderbar mit Lampen kombinieren, die einzelne Lichtakzente setzen und eine gemütliche Stimmung erzeugen. Das eher punktuelle Licht von Leselampen, dimmbaren Stehleuchten und Wandleuchten ergänzt die breite Strahlwirkung einer Hängeleuchte.

Die Deckenbefestigung hat den Vorteil, dass das Licht weit verteilt wird, was der Energieeffizienz zugutekommt. Befindet sich die Hängelampe direkt über dir, während du am Esstisch oder auf dem Sofa sitzt, siehst du alles bestens ausgeleuchtet, und zwar ohne störende Schatten oder Blendungen.

Hängelampe über Esstisch oder Sofa: Jeden Wohnraum perfekt ausleuchten

Hängeleuchten sind vielseitig einsetzbar und sorgen in jedem Wohnraum für Helligkeit. Da es sie in verschiedenen Designs gibt, findest du mit Sicherheit ein Modell, das zum Einrichtungsstil beispielsweise deines Schlafzimmers oder Bades passt.

Setze Hängelampen gezielt als Gestaltungselement ein, indem du die Lichtquelle entsprechend positionierst. Ein mehrarmiger Leuchter über dem Couchtisch oder ein wabenförmiger Designschirm über dem Sideboard ist nicht nur funktional, sondern auch äußerst dekorativ. Die Hauptsache ist, dass die Lampe zum Stil der übrigen Einrichtung passt, oder aber eigene Akzente setzt. In schmalen Räumen wirken große Lampenschirme schnell überdimensioniert, während in großen Zimmern kleine Modelle an Wirkung verlieren.

Besonders beliebt sind Hängeleuchten in den folgenden Wohnbereichen:

  • Hängelampen im Wohnzimmer: Sie sorgen für ausreichend Licht, ohne grell zu wirken. Ob beim Entspannen im Sessel oder beim geselligen Beisammensein: Mit einer Hängelampe behältst du die Übersicht über das Geschehen.
  • Hängelampen über dem Esstisch: Ob in der Küche oder im separaten Essbereich: Der breite Lichtkegel einer Hängeleuchte ist ideal für den Esstisch. Er garantiert, dass auch die Tischnachbarn beim Servieren und Essen alles gut erkennen. Wichtig ist hierbei ein langes Kabel, denn nur dann hängt die Leuchte weit genug hinab, um direkt auf die Tischplatte zu strahlen. Für eine lange Tafel empfiehlt sich ein Schienensystem, das mehrere Leuchten umfasst und längs positionierbar ist.
  • Hängeleuchten im Schlafzimmer: Außer einer Leselampe und dem sanften Licht von Wandleuchten benötigst du in diesem Raum auch eine Grundbeleuchtung. Wenn du am Abend deinen Kleiderschrank nach Anziehsachen durchsuchst, ist das helle Licht einer Hängelampe dabei sehr hilfreich.
  • Kinderzimmerlampen: Beim Herumtollen ist eine Beleuchtung gut, die angenehm wirkt und zugleich ausreichend Helligkeit erzeugt. Hängelampen gibt es auch vielfarbig gestaltet und mit Märchenmotiven.

Rustikale Hängelampe aus Holz, im Retro-Stil und andere Designvarianten

Elegant, modern, retro oder orientalisch anmutend: Für jeden Geschmack gibt es die passende Hängeleuchte. Für den Stil ist neben der Form das Lampenschirmmaterial entscheidend. In glänzendem Edelstahl eingefasstes Opalglas wirkt sehr modern, während Lampions aus Reispapier die beruhigende Atmosphäre einer japanischen Teezeremonie erzeugen.

Wer Industrial-Chic mag, findet auch Exemplare, die ohne Abschirmung auskommen und die Leuchtmitteltechnik freilegen. Hängelampen aus Holz wirken dank des natürlichen Materials sehr wohnlich. Modelle mit halbtransparentem, buntem Glas oder kunstvollen Perforierungen sind fantastische Stimmungsleuchten. Sie werfen farbiges Licht und tolle Muster an die Wand.

Perfekt für Büro und Arbeitszimmer sind matt glänzende Metallschirme. Sie sind mit einer farbigen Lackschicht überzogen, wobei die Farbpalette von Schwarz, Weiß und Silbergrau bis zu leuchtendem Gelb oder Rot reicht – letztere sind tolle Farbtupfer in einem ansonsten nüchtern eingerichteten Raum. Dagegen sind Hängeleuchten aus rötlich schimmerndem Kupfer ganz im angesagten Vintage-Look gehalten. Ebenfalls im Trend liegen die geometrischen Formen von Lampenschirmen im Origami-Stil.