Folienkartoffel mit Kräuterquark

Zutaten (für 4–6 Portionen)

  • 4-6 große, dickschalige Kartoffeln
  • 200 g Magerquark
  • 150 g Saure Sahne
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitrone

Zubereitung

Wenn du sicher gehen möchtest, dass du die Folienkartoffeln als Beilage und nicht als Nachtisch genießen kannst, solltest du die Kartoffeln je nach Größe 10-20 Minuten im Kochtopf vorgaren. Anschließend verpackst du die Kartoffeln mit etwas Olivenöl beträufelt in feste Alufolie. Du kannst dazu neben spezieller Grill-Alufolie auch normale Alufolie verwenden. Lege die Folienkartoffel zunächst in die Glut und anschließend eher an den Rand, damit die Hitze nicht zu groß ist.

In der Zwischenzeit kannst du den Kräuterquark vorbereiten, der den Folienkartoffeln erst den richtigen Pfiff verleiht. Verrühre die Saure Sahne mit Quark und Olivenöl zu einer cremigen Masse. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas Zitronensaft hinzugeben. Nun brauchst du nur noch frischen, fein gehackten Schnittlauch und Petersilie untermischen und fertig ist der Kräuterquark.

Unser Tipp

Bei normaler Alufolie solltest du darauf achten, dass die matte Seite außen ist, damit die Kartoffeln schneller gar werden.