Samentüten basteln

Kundenidee
Thema:
Im Garten
Schlagworte:
Schwierigkeit0
Bloggeridee

Nachgefragt …

Material

Bedrucktes Papier, Washi Tape, Bleistift, Kleber, Schere, Fineliner, eine Schere und ein kräftiges Buntpapier, außerdem als Vorlage ein gekauftes Samentütchen

So funktionierts!

Schritt 1: Das gekaufte Samentütchen dient als Vorlage. Dieses vorsichtig auftrennen, auf das Buntpapier legen und abzeichnen. Nur noch ausschneiden und schon ist die Schablone fertig. Schritt 2: Dreht den Papierbogen auf die Rückseite. Die Samentütchen-Schablone auflegen und mit dem Bleistift abzeichnen. Anschließend an den Bleistiftlinien entlang ausschneiden. Schritt 3: Faltet das ausgeschnittene Papier so, wie ihr es bei der gekauften Samenpackung schon gesehen habt. Die Falz mit Kleber bestreichen. Schritt 4: Zum Schluss macht ihr aus den Papierresten noch hübsche Etiketten. Auf diese notiert ihr, was drinnen ist und aus welchem Jahr das Saatgut stammt. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Wie bist du auf deine Idee gekommen?

Da ich natürlich eigenes Saatgut von meinen Pflanzen ernte, wollte ich das natürlich auch schön verpacken. Außerdem hatte ich früher oft ein furchtbares Chaos in meinem „Saatgut-Fundus“ – da musste einfach etwas passieren. Jetzt sieht es schick aus und noch dazu eignet es sich prima zum Verschenken, denn meist habe ich eh zu viele Samen.

Kurze Blogvorstellung

Mein Blog ist kein typischer Garten-Blog, in dem ich beschreibe, wie man Rosen richtig schneidet oder den Rasen pflegt. Ganz im Gegenteil! Es geht mir vielmehr darum zu zeigen, wie schön ein Garten und/oder ein Balkon das Leben machen können. Mit meinem Blog will ich den Leuten Mut machen, selbst mit dem Anbau von Gemüse, Kräutern und Blumen zu beginnen, auch wenn sie noch so wenig Platz und Zeit haben und meinen, der Daumen wäre dazu nicht grün genug.

Hier geht es zu Garten Fräulein

Hat dir diese Idee gefallen?
Respekt für diese Idee 0

Idee einreichen und gewinnen

Zeige uns, was du geschafft hast und gewinne monatlich 333 €.

Ähnliche Ideen