Weihnachtsbaum „Ho Ho Ho“

Über die Idee

Mit dem selbstgebauten Weihnachtsbaum „Ho Ho Ho“ schaffen Sie einen sehr individuellen Aufsteller für Ihre Weihnachtsdekoration. Die optionalen Regalböden bieten Platz für kleine Geschenke, Schmuck oder alte Erinnerungsstücke. Zusätzlich mit schwarzem Tafellack angestrichen erhalten Sie einen echten Designer-Weihnachtsbaum, der mit persönlichen Weihnachtsbotschaften aus Kreide verziert werden kann. Wir wünschen ein besonders schönes Fest!

Anleitung
  1. Lassen Sie sich die MDF-Platten (1 und 2) auf die in der Materialliste angegebenen Maße in Ihrem toom Baumarkt zuschneiden.

  2. Auf der MDF-Platte (1) zeichnen Sie zuerst die Mittelachse auf. Dann tragen Sie von der Unterkante der Platte eine parallele Linie im Abstand von 165 mm ab. Verbinden Sie nun den oberen Mittelpunkt (A) mit den beiden äußeren Punkten (B). So erhalten Sie ein Dreieck, das die Grundform der Baumkrone darstellt. Unter der Krone zeichnen Sie einen Stamm mit einer Breite von etwa 220 mm auf. Analog zur unten abgebildeten Zeichnung übertragen Sie anhand dieser Grundform die Kontur des Baumes (1a). Anschließend zeichnen Sie die Stütze (1b) wie abgebildet in einer der oberen Ecken auf.

Mehr anzeigen
Materialliste

1. MDF-Platte, 16 mm, 1.350 x 800 mm, 1 St.

2. MDF-Platte (Bodenplatte), 16 mm, 500 x 500 mm, 1 St.

3a. Rahmen, gehobelt, Fichte/Tanne (Regalboden), 74 x 24 mm, 180 mm, 1 St. (optional)

3b. Rahmen, gehobelt, Fichte/Tanne (Regalboden), 74 x 24 mm, 280 mm, 1 St. (optional)

3c. Rahmen, gehobelt, Fichte/Tanne (Regalboden), 74 x 24 mm, 420 mm, 1 St. (optional)

4. Breitwinkel (Winkelverbinder), 6 St.

5. Filzgleiter, 4 St.

6. Senkkopfschrauben, 3,5 x 16 mm, 24 St.

7. Senkkopfschrauben, 4 x 40 mm, 7 St. (optional)

8. toom 2-in-1-Buntlack (weiß), 750 ml, 1 St. oder toom Schultafellack (anthrazit), 750 ml, 1 St.

Hinweis
Wenn Sie den Weihnachtsbaum ohne Regalböden bauen möchten, entfallen die Positionen 3a, 3b, 3c und 7 der Materialliste.

Werkzeugliste
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Akkubohrschrauber
  • Vorstecher
  • 5-mm-Holzbohrer
  • Kegelsenker
  • Stichsäge
  • Kurvensägeblatt
  • Schleifpapier
  • Schleifkork
  • Pinsel
  • Lackrolle
  • Lackwanne
Hinweis

Beim Verschrauben zweier Holzteile muss das Holzteil, durch das zuerst geschraubt wird, immer vorgebohrt werden! Verwenden Sie einen Bohrer, der größer ist als der Schraubendurchmesser, damit sich die Teile gut aneinanderziehen lassen. Beim Bohren legen Sie am besten immer ein planes Restholz unter, damit die Unterseite nicht ausreißt. Bearbeiten Sie die entsprechenden Bohrlöcher mit einem Kegelsenker, sodass die Schraubenköpfe später bündig abschließen. Alle Maßangaben in Millimeter. Alle mit „x“ gekennzeichneten Maße teilen Sie gleichmäßig auf. Bitte beachten Sie, dass die Verfügbarkeit sowie die Vorgaben des Zuschnittservices in den toom Märkten variieren können. Die toom Baumarkt GmbH schließt für Fehlgebrauch sowie fehlerhafte Montage jede Haftung aus.

Hat dir diese Idee gefallen?
Respekt für diese Idee 0

Idee einreichen und gewinnen

Zeige uns, was du geschafft hast und gewinne monatlich 333 €.

Ähnliche Ideen