Beton-Pflanztöpfe selber gießen

Kundenidee
Thema:
Pflanzen & Tiere
Schlagworte:
Schwierigkeit0
  • Beton-Pflanztöpfe selber gießen
  • Beton-Pflanztöpfe selber gießen
  • Beton-Pflanztöpfe selber gießen
  • Beton-Pflanztöpfe selber gießen
  • Beton-Pflanztöpfe selber gießen
  • Beton-Pflanztöpfe selber gießen
  • Beton-Pflanztöpfe selber gießen
  • Beton-Pflanztöpfe selber gießen
  • Beton-Pflanztöpfe selber gießen
  • Beton-Pflanztöpfe selber gießen

Nachgefragt …

Material

Estrichbeton

Montagekleber

Blumenspindel als Form

Wie bist du auf deine Idee gekommen?

Wir lieben es unseren Hof und Garten, auch den Platz außen vor dem Hoftor für Passanten mit Pflanzen, Dekofiguren und jahreszeitlichem Allerlei zu dekorieren. Unsere ersten gekauften Pflanztöpfe aus Terracotta fielen aber leider oft dem Frost zum Opfer oder Töpfe aus Kunststoff wurden durch die Sonne spröde und gingen so kaputt. Im Internet stießen wir dann auf eine Anleitung wie man sich einen einfachen haltbaren Pflanztopf aus Beton selber gießen kann. Diese Töpfe hatten aber leider kein Wasserabzugsloch vorgesehen, was aber sehr nachteilig ist, wenn die Töpfe im Regen stehen und so voll Wasser laufen. Nun sollten unsere Töpfe auch etwas hübscher aussehen und auf alle Fälle ein Wasserabzugsloch besitzen. Da fiel uns eine vorhandene Blumenspindel aus Kunststoff in die Hände mit schöner Form, zweiteilig mit Fuß. Wir hatten den Einfall die 2 Teile einzeln auszugießen und anschließend wieder zusammen zu fügen. Für den oberen Teil wurde schnell ein kleiner Eimer aus Kunststoff gefunden, der dann beim Beton gießen für die Bildung des Hohlraums dient. Wir machten es so wie im Internet bei den einfachen Töpfen gesehen: 1. Blumenspindel (oberer Teil) innen satt mit Speiseöl einschmieren. Die Spindel muss dabei unten dicht sein. Falls sie wie bei uns schon im Gebrauch war, muss sie erst wieder mit starkem Gewebeklebeband z.B. verschlossen werden 2. Den kleinen Eimer außen mit Speiseöl einschmieren. 3. Auf den Boden der Blumenspindel legten wir einen Würfel Styropor mit einer Höhe von ca. 6 cm, was später die Dicke des gegossenen Bodens des Gefäßes ergibt. 4. Dann wird schon mal um den Styroporwürfel herum angerührter Beton (wir verwendeten Estrichbeton) eingefüllt. 5. Wir stellten nun den kleinen außen eingeölten Eimer auf den Styroporwürfel bzw. den Estrichbeton und beschwerten ihn mit Steinen um dem Auftrieb entgegen zu wirken. 6. Nun wird die Estrichbetonmasse in den Zwischenraum zwischen die beiden Gefäße bis ca. 1 cm unter den Rand eingebracht. Die Wanddicke sollte bei größeren Gefäßen ohne zusätzliche Bewährungseisen auch mindestens 5-6 cm betragen. Schon beim Einfüllen sollte dabei immer wieder an die Außenwand des Gefäßes geklopft werden um die Masse schön nach unten rutschen zu lassen und um eingeschlossene Luft entweichen zu lassen. 7. Das Unterteil der Blumenspindel, also der hohle Fuß, wird einfach umgedreht und erst einmal in ein Gefäß gestellt, das ihn sicher hält. Als Wasserabzug haben wir ein Stück altes Kunststoffrohr verwendet, das in der Mitte mit eingegossen wurde. Unten und oben wurde das Rohr mit einem Styroporstopfen verschlossen. Der Spindelfuß wird nun ebenfalls bis ca. 1 cm unter den Rand voll Beton gefüllt. 8. Der Beton sollte nun mindestens 2-3 Tage aushärten, lieber zu lang als zu kurz. Dann kann vorsichtig ausgeschalt und die Styroporteile einfach herausgedrückt werden und schon ist ein Wasserabfluss möglich. 9. Die beiden gegossenen Teile haben wir zum Schluss mit Kraftkleber zusammengefügt. Der Wasserablauf funktioniert einwandfrei. Die Töpfe finden jetzt ihren Platz auf den Torsäulen mit jahreszeitlicher Deko, am Rosenbogen, im Hof und noch im Garten verteilt. Das Beton gießen macht süchtig und es entstehen schöne haltbare Blumentöpfe.

Warum sollte deine Idee gewinnen?

Die Idee mit den Betontöpfen ist nicht von uns. Wir haben uns nur noch die Verbesserung mit dem Wasserabfluss und die Verwendung der Blumenspindeln ausgedacht. Es macht Spaß eine einfache Lösung für eine kleine Verbesserung zu finden und einfach kreativ zu sein, auch wenn man mal etwas länger über eine Sache nachdenken muss… Wir sind oft im toom-Baumarkt unterwegs. In unserer Ausbauphase, die sich über mehr als 10 Jahre hinzog, da wir vieles selber gemacht haben, dachte ich manchmal es wäre unser zweites Zuhause ;-) Am Haus gibt es jetzt aber immer noch ständig etwas zu reparieren, zu renovieren, zu verbessern, und zu verschönern. Dafür und noch für einige kreative Ideen würden wir sehr gerne gewinnen. Außerdem ist der toom Baumarkt sowieso für uns der Baumarkt mit dem kürzesten Anfahrtsweg!

Hat dir diese Idee gefallen?
Respekt für diese Idee 0

Idee einreichen und gewinnen

Zeige uns, was du geschafft hast und gewinne monatlich 333 €.

Ähnliche Ideen

fertiges Küchenregal

Tutorial Küchenregal

toom Selbstbau-Idee

29
toom Selbstbau-IdeeTutorial Küchenregal
Online Exklusiv
Beistelltisch aus zwei Weinkisten

Tutorial Beistelltisch

toom Selbstbau-Idee

44
toom Selbstbau-IdeeTutorial Beistelltisch
Online Exklusiv