Leuchtentypen

Manchmal wird von einer Lampe gesprochen, obwohl man eigentlich eine Leuchte meint. Der Unterschied: Die Lampe ist nur eine Bezeichnung für das Leuchtmittel, also z. B. die Glühbirne. Das Wort „Leuchte“ wiederum meint das ganze Objekt, also inklusive Reflektor, Gestell, Kabel usw. Es gibt verschiedene Leuchtentypen. Damit deutlich wird, um welchen Typ es sich jeweils handelt, finden Sie hier eine Auflistung der gängigsten Leuchten:


Pendelleuchte

Der Leuchtkörper wird von der Decke abgependelt, damit das Licht nicht von der Decke herabstrahlt. Besonders über Esstischen, Theken oder in Foyers bzw. Eingangsbereichen macht dieser Leuchtentyp oft Sinn. Unter den Pendelleuchten findet man die interessantesten Leuchtenschirme oder Reflektoren, da diese oft auch noch eine dekorative Funktion haben. Diese Objekte sind oft hilfreich, um einen Raum zu strukturieren oder ihm ein bisschen mehr Leben einzuhauchen.


Deckenleuchte

Die einfachste Art, einen Raum auszuleuchten. Hier kann meistens der schon vorhandene Stromanschluss an der Decke verwendet werden. Diffuse Leuchtenschirme sorgen oft dafür, dass das Licht möglichst gleichmäßig im Raum verteilt wird. Um einen Raum einfach nur „hell“ zu machen, reicht diese Leuchtenart für manche Räumen, wie z. B. Flur, Vorratsraum, Keller oder Putzmittelraum, völlig aus. Man kann sich im Raum orientieren, Dinge finden und den Raum reinigen. In Räumen, in denen Tätigkeiten wie etwa Lesen oder Arbeiten hinzukommen, beispielsweise im Schlafzimmer oder Büro, sollten Sie für diese Tätigkeiten weitere Lichtquellen, wie z. B. Steh- oder Tischleuchten vorsehen.


Spot/Strahler

Wie bei der Deckenleuchte lässt sich bei der Verwendung von Deckenspots oft die vorhandene Zuleitung an der Decke benutzen. Spots bzw. Strahler richten das Licht gezielt auf die gewünschten Bereiche, so kann z. B. ein Bild, das Klavier oder eine schöne Deko besonders hervorgehoben werden. Mehrflammige Deckenschienen haben den Vorteil, dass sich mit einem Anschluss mehrere Bereiche im Raum gezielt ausleuchten lassen. Hilfreich ist dies besonders in Kinderzimmern, langen Fluren oder im Wohnbereich.


Seilsystem

Weil die stromführenden „Seile“ halbwegs beliebig im Raum verspannt werden können, besteht hierbei die Möglichkeit, Leuchten auch weiter entfernt vom Einspeisepunkt, also vom Stromanschluss, unterzubringen. Die Befestigung erfolgt hierbei hauptsächlich wandseitig. Je nach Seilsystem lassen sich die verschiedensten Leuchtenarten anbringen, sodass man hiermit den unterschiedlichen Anforderungen in einem Raum gerecht werden kann.


Wandleuchte

Besonders in größeren Fluren, großzügigen Wohnräumen oder Foyers kommen Wandleuchten gut zur Geltung. Weil das Licht nicht von oben oder unten kommt, entsteht hierdurch eine angenehme, interessante Atmosphäre. Schwenkbare Wandleuchten oder Tischleuchten mit Wandmontagemöglichkeit lassen sich auch in engeren Bereichen, wie z. B. im Kinderzimmer oder gemütlichen Leseecken hervorragend unterbringen. Leider ist oft kein elektrischer Anschluss an der richtigen Stelle vorhanden, sodass die Zuleitung an der Wand herunterhängen muss. Sollten Sie allerdings grundlegend renovieren oder neu bauen, beginnen Sie frühzeitig mit der Lichtplanung, so können Sie die entsprechenden Anschlüsse einplanen.


Stehleuchte

Beim Lesen, Fernsehen oder anderen Tätigkeiten, bei denen die Augen einen bestimmten Bereich beobachten, ist es wichtig, dass das Umfeld nicht zu dunkel ist bzw. lässt es die Augen schnell ermüden, wenn der Helligkeitskontrast zu hoch ist. Um dieser Anforderung gerecht zu werden und um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, sind Stehleuchten sehr hilfreich. Eine Variante der Stehleuchte ist der Deckenfluter, dieser wirft das Licht zur Decke, die das Licht dann wieder zurück in den Raum wirft. Es gibt Stehleuchten oder Deckenfluter, die eine integrierte Leseleuchte haben, diese erfüllen häufig optimal die Anforderungen fürs Lesen.


Tischleuchte

Wenn die Anforderungen an die Allgemeinbeleuchtung erfüllt sind, d. h. wenn schon die Möglichkeit besteht, einen Raum hell auszuleuchten, kommen kleinere Leuchten zum Tragen, die das passende Licht für spezielle Tätigkeiten liefern oder für eine wohnliche, gemütliche Atmosphäre sorgen. Hierzu eignen sich Tischleuchten. Anders als Stehleuchten lassen sich diese z. B. auf Tischen, Beistelltischen oder Sideboards unterbringen. Schreibtischleuchten liefern gerichtetes Licht, um einen Lese- oder Arbeitsbereich gut auszuleuchten.


Klemmleuchte

Eine Möglichkeit, die das Licht mit geringem Aufwand an die verschiedensten Stellen bringt: Ob am Bett, Regal oder über dem Schreibtisch lassen sich diese Leuchten schnell und einfach an bestehenden Möbeln oder Regalböden befestigen. Sollte sich die Einrichtung eines Raumes verändern, lässt sich eine Klemmleuchte ganz einfach an einer anderen Stelle befestigen.


Bodenleuchte

Um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, bieten sich in größeren Räumen, wie z. B. im Wohnbereich oder Schlafzimmer gelegentlich Bodenleuchten an. Diese lassen sich einfach an der nächstgelegenen bodennahen Steckdose anschließen.