Alles über die Dahlie (Dahlia)

Die Dahlie gehört zur Familie der Korbblütler, die in allen möglichen Formen und Farben vorkommt. Die Pflanze erfreut sich nach wie vor einer großen Beliebtheit und ist aufgrund vielseitiger Vorzüge eine der zuverlässigsten Gewächse.

Standort: Die Pflanzen mögen am liebsten sandigen, leicht sauren Boden und einen sehr sonnigen Standort.

Pflanzzeit: Dahlien-Knollen sollten am besten erst Mitte bis Ende Juni eingepflanzt werden.

Gießen: Dahlien benötigen bei großer Trockenheit ausreichend Wasser. Am besten gießt du diese Pflanze von unten mit der Gießkanne oder dem Gartenschlauch.

Düngen: Während der Wachstumszeit sollte die Dahlie etwa alle 2-3 Wochen flüssig gedüngt werden. Alternativ kann nach der Pflanzung auch ein Langzeitdünger hinzugegeben werden.

Überwinterung: Nehme die Zwiebel nach dem ersten Frost aus der Erde, säuber diese und lager sie an einem möglichst kühlen, frostfreien Ort mit genügend Luftfeuchtigkeit. Die Pflanze darf im Winter keinesfalls gedüngt werden, im Sommer je nach Bodenbeschaffenheit.

Tipp: Aufgrund der großen Blüten ist es ratsam, Dahlien an einem Stock anzubinden, um sie gegen Wind und Regen zu schützen.