Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima)

Der Weihnachtsstern wird auch Christstern, Adventsstern oder Poinsettie genannt. Die zum Teil stark gefärbten Hochblätter oder fachlich als „Brakteen” bezeichnet, machen den Zauber des Weihnachtssterns aus. Bei den Brakteen handelt es sich um das Blattwerk, das die Blüte direkt umgibt. Die eigentliche Blüte ist fast unbedeutend – es stehen mehrere nebeneinander, die klein, unscheinbar und meist gelblich sind. Die Farbpalette der Brakteen hingegen reicht von verschiedenen Rottönen über weiß, cremefarben bis hin zu mehrfarbigem Blattwerk.


Düngezeit: Alle 2 Wochen

Standort: Hell bis halbschattig. Normale Raumtemperatur reicht völlig aus. Unbedingt frei von Zugluft aufstellen.

Gießen: Mäßig gießen

Blütezeit: Oktober bis Januar


Sortiment

Weihnachtsstern

Das Sortiment der Weihnachtssterne unterscheidet sich in der Wuchshöhe von Mini-Eintriebern über Mini-Mehrtrieber bis hin zu Solitärbüschen und Stämmen. Weiter unterscheidet man nur noch die Brakteenfarbe wie z.B. die cremefarbenen Weihnachtssterne. Da der Weihnachtsstern einen ausgesprochen schönen Habitus besitzt, empfiehlt es sich, ihn nach der Blüte weiter zu kultivieren. Die grazile, baumartige Wuchsform und die frischgrünen Blätter mit ihren roten Blattadern sind von einem hohem Zierwert. Am besten ist es, ihn nach der eigentlichen Blütezeit runterzuschneiden und neu austreiben zu lassen. Jetzt ist auch der Zeitpunkt zum Umtopfen und Düngen gekommen. Zum Umtopfen am besten strukturstabile toom Blumenerde nutzen und zum Düngen den toom flüssig Blumendünger, schwach konzentriert alle 2 Wochen verwenden.


Standort und Gießen

Der Weihnachtsstern bevorzugt einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung und idealerweise mit Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad. Verliert deine Pflanze ihre Blätter, liegt das meist an Kälte oder kalter Zugluft. Gieße deinen Weihnachtsstern regelmäßig mit lauwarmem Wasser, so wächst er besonders gut. Gleichmäßig feucht halten, lieber zu trocken als zu nass. Staunässe solltest du unbedingt vermeiden. Gieße deinen Weihnachtsstern und schaue nach 1 bis 2 Stunden , ob noch Wasser im Übertopf steht. Sollte dies der Fall sein, das überschüssige Wasser wegkippen. Vor dem erneuten Gießen, den Weihnachtsstern ruhig etwas antrocknen lassen. 


Profitipps

Weihnachtsstern

Da der Weihnachtsstern einen ausgesprochen schönen Habitus besitzt, empfiehlt es sich, ihn nach der Blüte weiter zu kultivieren. Die grazile, baumartige Wuchsform und die frischen grünen Blätter mit ihren roten Blattadern sind von hohem Zierwert. Am besten schneide deine Pflanze nach der Blütezeit runter, um sie neu austreiben zu lassen. Jetzt ist auch der Zeitpunkt zum Umtopfen (in strukturstabile Blumenerde) und der Start der Düngung (flüssig alle 2 Wochen) gekommen. (Alternativ: Zum Umtopfen am besten strukturstabile toom Blumenerde nutzen und zum Düngen den toom flüssig Blumendünger, schwach konzentriert alle 2 Wochen verwenden.

Besonders gut fürs Wachstum und Entwicklung ist ein Standort im Freien geeignet, allerdings erst nach den letzten Nachtfrösten und an einer vor Wind geschützten Stelle platzieren. Bis zum Herbst, vor dem ersten Frost, hat sich in der Regel ein ansehnlicher, kleiner Strauch entwickelt.

Um die Färbung der Brakteen zu erreichen, sollte Anfang Herbst ein künstlicher Kurztag ermöglicht werden. Stelle den Weihnachtsstern am frühen Abend unter einen Unterstand und hülle diesen mit einer schwarzen Folie ein. Jeweils nach 12 Stunden die Folie abnehmen. Nach ca. 6 Wochen, wenn die Färbung deutlich zu sehen ist, kann der Weihnachtsstern an seinen endgültigen Standort, im Wohnbereich gebracht werden.

Beim Kauf ist als bestes Qualitätsmerkmal darauf zu achten, dass die eigentlichen Blütenstände der Weihnachtssterne in der Mitte der bunten Hochblätter noch vorhanden und ungeöffnet sind.

Wichtig zu beachten ist, dass man den gekauften Weihnachtsstern noch in der Gartenabteilung einpacken lässt. Nur so ist er vor zu kalter Zugluft und Bruch geschützt.


Fair Trade Weihnachtssterne

Seit Mitte Oktober 2015 bietet toom nachhaltigere Weihnachtssterne der toom Eigenmarke mit Fairtrade-Siegel an. Darüber hinaus sind die Weihnachtssterne mit dem PRO PLANET-Label ausgezeichnet, da sie mit einem geringeren Torfanteil und sozialverträglich produziert werden.

Mehr erfahren