Hundehütte

toom Selbstbau-IdeeHundehütte
toom Selbstbau-Idee
Thema:
Pflanzen & Tiere
Schlagworte:
Schwierigkeit0
  • fertige Hundehütte
  • fertige Hundehütte
  • Zuschnitt der Hundehütte
  • Grundgerüst für die Hundehütte
  • Hundehütte Dach fest bohren
  • Hundehütte Öffnung zuschneiden
  • Hundehütte streichen
  • 1
  • fertige Hundehütte
  • Zuschnitt der Hundehütte
  • Grundgerüst für die Hundehütte
  • Hundehütte Dach fest bohren
  • Hundehütte Öffnung zuschneiden
  • Hundehütte streichen

Über die Idee

Eine Hundehütte stellt einen wichtigen Rückzugsraum für deinen Hund im Freien dar. Hier findest du eine Anleitung, wie du deinem vierbeinigen Freund eine Hundehütte selber bauen kannst. 

Anleitung
  1. Rauspund und Konstruktionslatten zuschneiden

    Zum Zuschneiden der Holzbretter verwendet ihr am besten eine Kappsäge. Im Anschluss schleift ihr alle Schnittkanten ab. Für unsere Hütte haben wir den Rauspund auf folgende Längen zugeschnitten:

    Rauspund

    Konstruktionslatten

    12 x 65cm

    10 x 50cm

    5 x 60cm (1 x der Länge nach auf eine Breite von 6cm zuschneiden)

    2 x 25cm

    2 x 45cm

    5 x 45cm

    2 x 50cm

    Für das Dach haben wir folgende Längen verwendet:

    Rauspund

    Konstruktionslatten

    10 x 85cm

     

    1 x 85cm

    1 x 50cm

    4 x 45cm

  2. Wände

    Nehmt die 50cm langen Latten für die kurzen Wände und leimt sie jeweils zu fünft zusammen. Rauspund hat den Vorteil, dass die Latten ineinandergreifen. Nun kommen vier 45cm lange Leisten zum Einsatz. Markiert zunächst die Position für die Schrauben auf der geleimten Wand, die ihr dann auf die vier Leisten übertragt. Dann bohrt ihr vier Löcher für die Schrauben an jeder Leiste vor. Nun könnt ihr mit Hilfe des Akkuschraubers die Leisten hochkant an die Wand schrauben. Die Leisten sollten im rechten Winkel zu den Latten angebracht werden – je eine links und eine rechts an beiden kurzen Wänden an der Kante abschließend. Nun könnt ihr die langen Wände leimen. Dafür nehmt ihr je fünf auf 65cm zugeschnittenen Latten. Wenn ihr diese zusammengefügt habt, könnt ihr die beiden kurzen Wände mit Hilfe der Leisten an der langen Wand befestigen. Bohrt auch hier in gleichmäßigen Abständen Löcher auf der Leiste vor. Wenn ihr die Wände aneinander befestigt habt, könnt ihr die zweite lange Wand leimen und diese genauso auf der anderen Seite anbringen. Nun habt ihr die vier Wände als Grundgerüst.

    Hundehütte Grundgerüst zuschneidenLeim auftragenHundehütte Grundgerüst zuschneidenGrundgerüst für die Hundehütte
Mehr anzeigen
Materialliste
Hinweis

Die toom Baumarkt GmbH schließt für Fehlgebrauch sowie fehlerhafte Montage jede Haftung aus.

Hat dir diese Idee gefallen?
Respekt für diese Idee 0

Idee einreichen und gewinnen

Zeige uns, was du geschafft hast und gewinne monatlich 333 €.

Ähnliche Ideen