Die kleine toom Farblehre

Mit ein wenig Farbe erstrahlt jedes Kinderzimmer im neuen Glanz – ganz gleich, ob als Akzent oder Wandanstrich. Doch nicht jede bunte Kombination funktioniert gleich gut. Welche Wirkung Farben haben und welche Töne gut zusammenpassen, erklärt unsere kleine Farbschule.


Die Primärfarben – aus ihnen lassen sich alle weiteren Farben mischen

Rot

Rot ist die Farbe der Liebe. Und das nicht ganz zufällig: Rot aktiviert und vitalisiert, es regt an und bringt uns in Schwung. Rot hilft Morgenmuffeln schneller auf die Beine und soll sogar bei mangelndem Selbstbewusstsein unterstützend wirken.

Blau

Entspannung gefällig? Dann ist Blau eine gute Wahl. Es beruhigt nach einem hektischem Tag, hilft bei Schlafproblemen und wirkt insgesamt friedvoll. Blau ist die Farbe für sehr aktive Menschen, die einen Ruhepol suchen.

Gelb

Strahlendes Gelb muntert auf und belebt. Die anregende Wirkung unterstützt die Konzentrationsfähigkeit und regt den Intellekt an. Es hilft gegen Spannungen und schlechte Laune – ideal für Hausaufgaben.


Sekundärfarben – sie entstehen durch das Mischen von zwei Primärfarben

Orange

Orange verbindet die Vorteile von Rot und Gelb. Aufbauend und leistungssteigernd fördert es Freude und Genuss und hilft bei mangelnder Kreativität und gegen Stress.

Violett

Inspirierend, ausgleichend und regenerierend ist Violett die Farbe der Wahl, um das innere Gleichgewicht zu fördern. Auch soll es meditative Kräfte wecken und den Geist anregen.

Grün

Wie gelbe Töne wirkt Grün erfrischend und vitalisierend. Es dämpft Angst und fördert die Harmonie. Grün ist gut gegen Nervosität und Schlafstörungen.


Welche Farben passen zusammen?

Steht die Hauptfarbe schon fest? Gut, dann helfen folgende Tipps zur Ergänzung und führen somit zum optimalen Farbkonzept.

Neben der Hauptfarbe empfiehlt sich eine "neutrale" Kontrastfarbe, z. B. weiß oder grau, aber auch beige oder braun funktionieren gut. Sie wirken wie ein Puffer. Nach Geschmack und Gegebenheiten kann eine dritte Farbe hinzukommen. Dabei bieten sich Farben einer "Familie" an – sie harmonieren besonders gut (zum Beispiel verschiedene Rottöne). Die einzelnen Nuancen einer Farbe ergeben sich durch die Variation von Farbton, Sättigung und Helligkeit.

Nicht vergessen: Neben den oben aufgeführten Wirkungen von Farben spielen Faktoren wie Raumgröße, Licht und Lichteinfall eine große Rolle. Bei Unsicherheiten helfen unsere Teams im Markt mit weiteren wertvollen Tipps.

Der toom Farbmischservice

Steht das Farbkonzept oder brauchst du noch Beratung? Kein Problem. Unser Farbmischservice in unseren Märkten mischt jeden Lieblingsfarbton nach Wunsch – und sollte er noch so ausgefallen sein. Über 10 000 Farbtöne – da ist dein Farbwunsch garantiert dabei. Und das Beste: Du kannst deine Wunschfarbe direkt mitnehmen und zu Hause loslegen.


Das könnte dich auch interessieren