Kleine Werkzeugkunde

Was ist eigentlich ein Kuhfuß und welche Arbeiten lassen sich mit einem Stichling erledigen? In der Welt der Werkzeuge gibt es viele witzige Namen und Bezeichnungen. Wir stellen hier eine Auswahl der seltsamsten Begriffe vor:


Fuchsschwanz / Handsäge

Der Fuchsschwanz ist eine Handsäge für mittelharte Materialien. Das Sägeblatt ist kurz und breit, damit die Säge ohne Probleme durch Holz sägen kann Sie gehört zur Grundausstattung von Tischlern und Heimwerkern.


Maulschlüssel

Der Maulschlüssel gehört zu den Schraubenschlüsseln, die zum Anziehen und Lösen von Schrauben dienen. Das Werkzeug besitzt einen U-förmigen Kopf, der an ein Maul erinnert. Mit diesem Maul lassen sich Vier- oder Sechskantschrauben oder -muttern packen und drehen.


Stichling

Der Stichling wird auch Bohrsäge oder Bohrraspel genannt und ist vor allem im Holzhandwerk hilfreich. Im Grunde ist ein Stichling eine Rundraspel. Seine Spitze wird nach unten hin schmaler. Mit der Bohrraspel können Löcher in Holz gebohrt/gesägt werden, welche sich mit den Raspelzähnen weiter ausarbeiten lassen.


Knochen

Knochen nennt man ein Schraubwerkzeug, das ursprünglich bei Fahrradreparaturen zum Einsatz kam. Es handelt sich um einen schmalen Steg, an dessen beiden Enden Köpfe mit unterschiedlich großen, sechskantigen Aussparungen für Schrauben- und Muttergrößen angebracht sind.


Kuhfuß

Ein Kuhfuß ist ein Werkzeug aus Metall, mit dem eingeschlagene Nägel entfernt werden können. Sein vorderer, um 90 Grad abgewinkelter Teil nennt sich Klaue. Mit dieser können die Nägel herausgehebelt werden. Der Klaue verdankt der Kuhfuß auch seinen Namen: Die Form ähnelt den Klauen einer Kuh.


Storchschnabelzange

Die Storchschnabelzange wurde aus der Spitzzange entwickelt. Der Kopf der Zange besteht aus zwei sogenannten Backen, die flach und aufgeraut sind. Im Gegensatz zur Spitzzange ist das vordere Drittel der beiden Backen um ca. 40° gebogen. Mit diesen „abgeknickten“ Backen kann man Gegenstände greifen, die an schwer erreichbaren Stellen, wie z. B. Gerätegehäusen, sitzen.


Das könnte dich auch interessieren