PRO PLANET - Das Label für Mensch und Umwelt

Für einen nachhaltigeren Einkauf bei toom

Seit 2009 ist das PRO PLANET-Label auf toom Produkten zu finden. Das Navigationssystem für nachhaltigere Produkte der REWE Group bietet Verbrauchern, die auf Umweltschutz und Sozialverträglichkeit von Produkten achten, eine verlässliche Orientierungshilfe für einen umwelt- und sozialverträglicheren Einkauf bei toom Baumarkt. Denn schon längst geht es nicht mehr nur um die Qualität unserer Produkte und der toom Eigenmarke, sondern auch die ökologische und soziale Nachhaltigkeit spielen eine ebenso bedeutende Rolle bei toom. Damit du dich beim Einkauf ganz leicht zurecht findest, bietet wir dir mit dem blau-weißen PRO PLANET-Label auf unseren Produkten eine zuverlässige Orientierung.


Über PRO PLANET

Pro Planet Logo

Das PRO PLANET-Label wird in Zusammenarbeit mit einem Beirat aus unabhängigen Experten in einem mehrstufigen Prozess nur an die Produkte bei toom Baumarkt vergeben, die über ihre Qualität hinaus durch positive ökologische und soziale Eigenschaften überzeugen. Ziel dieses Vergabeprozesses ist es, Probleme in der Wertschöpfungskette zu analysieren und systematisch, nachhaltig zu lösen. Mit dem PRO PLANET-Sortiment bei toom Baumarkt bieten wir dir Produkte mit einem nachhaltigerem Mehrwert zu einem attraktiven Preis und fördern so den verantwortungsvollen Konsum in der Baumarktbranche.

Die Vergabe des PRO PLANET-Labels erfolgt im Rahmen eines komplexen Prozesses, der durch einen unabhängigen Beirat begleitet wird. Bereits während der Entwicklung dieses Prozesses hat die REWE Group verschiedene externe Experten und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) eingebunden. In einem transparenten mehrstufigen Verfahren wird die Nachhaltigkeit der Produkte geprüft und in enger Zusammenarbeit mit den Handelspartnern verbessert. Hierbei wird die REWE Group von verschiedenen Projektpartnern – in der Regel von NGOs oder staatlichen Institutionen – beraten und unterstützt.


Nachhaltigkeitssiegel

Nachhaltigkeitslabels

Mittlerweile gibt es einige tausend Produktsiegel und -labels, die dem Verbraucher Orientierung beim Einkauf geben sollen. Viele davon zeichnen auch Nachhaltigkeitsaspekte von Produkten aus. Damit du beim nachhaltigeren Einkauf im Baumarkt nicht den Überblick verlierst, hat toom Baumarkt gemeinsam mit der Verbraucher Initiative e. V. einen Flyer entwickelt, der dir hilft, sich im Label-Dschungel zurechtzufinden. Erfahre hier mehr zu den Nachhaltigkeitssiegeln von toom Baumarkt:

Zu den Nachhaltigkeitssiegeln


Alle Infos auf einen Blick

  • 2009 von der REWE Group etabliert
  • Orientierung für einen umwelt- und sozialverträglicheren Einkauf bei toom Baumarkt
  • In Zusammenarbeit mit unabhängigem Beirat vergeben
  • Die drei abgerundeten Ecken stehen für Ökologie, Soziales & Ökonomie
  • Einfache Orientierung beim Einkauf im toom Baumarkt
  • Grüne Non-Food-Produkte: Blumen, Farben, Laminat und viele andere Non-Food-Produkte tragen das PRO PLANET-Label

PRO PLANET-Produkte, die du in deinem toom findest

Hier findest du alle toom-Produkte, die mit dem PRO PLANET-Label gekennzeichnet sind sowie weiterführende, interessante Informationen zu den jeweiligen Produkten und ihrem Nachhaltigkeitsaspekt.


Torffreie Erde

Torf speichert große Mengen an Kohlenstoff, die durch Trockenlegung der Moore und Abbau als klimaschädliches CO2 freigesetzt werden. Darüber hinaus verlieren viele spezialisierte Tier- und Pflanzenarten so ihren natürlichen Lebensraum. Zum Schutz der Moore und um einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in Moorgebieten zu leisten, bietet toom torffreie Erde mit PRO PLANET-Label an - diese ist außerdem Bio-Grünstempel® zertifiziert. 


Bessere Bedingungen beim Abbau von Natursteinen

Eine Vielzahl der Natursteine bei toom tragen das PRO PLANET-Label, weil sie unter kontrollierten, verbesserten sozialen Bedingungen in Steinbrüchen und Fabriken produziert werden: Den Arbeitern wird eine ausreichende Schutzausrüstung zur Verfügung gestellt. Sie haben das Recht auf Versammlungsfreiheit und erhalten mindestens den gesetzlichen Mindestlohn. Geleistete Arbeitsstunden werden erfasst und dokumentiert. Kinder- und Zwangsarbeit sind verboten.