Merkliste
Warenkorb
Toom Logo

Fliegengitter für einen entspannten Sommer

Halte Insekten ein für alle Mal draußen.

Wenn im Sommer die warmen Sonnenstrahlen durchs Fenster strahlen, möchte man draußen sitzen oder zumindest die Fenster von morgens bis abends weit öffnen – und gerne auch nachts, um die Wohnung abzukühlen. Doch kaum hat man die Fenster auch nur einen Spaltbreit geöffnet, summen schon Fliegen und Mücken in der Wohnung herum – von Gardinen und Vorhängen lassen sie sich nicht abhalten. Vor allem Mücken in der Wohnung nerven ziemlich. Habst du hingegen Fliegengitter vor der Balkontür und den Fenstern, hältst du die kleinen Quälgeister zuverlässig draußen. Hier liest du, welche Fliegengitter-Varianten du bei uns findest. Und du erfährst, wie du Fliegenschutzgitter mit Klett anbringst.

Fliegengitter für Fenster und Türen: Unser Sortiment

Im toom Baumarkt bekommst du Fliegenschutzgitter für:

  • Türen
  • Fenster
  • Dachflächenfenster

Fliegengitter für Balkon- oder Terrassentüren gibt es in unterschiedlichen Varianten. Sehr praktisch sind zum Beispiel Fliegengittertüren, die du wie eine normale Tür öffnen und schließen kannst, während Plissees einfach zur Seite geschoben werden. Durch einen Lamellenvorhang gehst du sogar einfach hindurch. Die Rahmen für die Türen und Plissees bestehen entweder aus Aluminium oder aus PVC. Bei der Farbe der Fliegennetze habst du in der Regel die Wahl zwischen Weiß, Silber und Anthrazit. Es gibt aber auch Fliegengitter aus Alu, die wegen ihrer modernen Optik sehr beliebt sind.

Fliegengitter für Fenster gibt es ebenfalls in mehreren Varianten: als Fliegengitter mit Rahmen oder zum Kleben beziehungsweise Kletten. Zwar sind für Dachflächenfenster die normalen Klett- oder Klebeverbindungen nicht geeignet, dennoch musst du nicht auf ein Fliegengitter verzichten: Für Dachflächenfenster gibt es spezielle Netze mit Haken, die mit Powerstrips an der Wand fixiert werden. Möchtest du das Fenster öffnen oder schließen, löst du einfach die Gitterecken vom Haken. Neben Fliegengittern für Fenster und Türen findest du bei uns auch Fliegengitterhimmel, die du über das Bett hängen kannst – so wirst du garantiert nicht mehr von Mücken gestört.

Ist ein Fliegenschutzgitter mit Pollenschutz sinnvoll?

Sobald zum Winterende die ersten Knospen an Bäumen und Büschen sprießen, beginnt die Pollenzeit. Allergiker haben dann mit Heuschnupfen-Symptomen zu kämpfen – und zwar nicht nur draußen, sondern auch in der Wohnung. Denn die winzig kleinen Pollen gelangen bei jedem Windhauch in die Zimmer. Genau dagegen sollen Pollenschutzgitter helfen. Aber sind sie tatsächlich wirkungsvoll?

Pollenschutzgitter bestehen meistens aus besonders engmaschigem Vlies. Das hat natürlich den Nachteil, dass das Gitter beinahe undurchsichtig ist – was Allergiker aber meist gerne in Kauf nehmen. Einen 100-prozentigen Schutz bieten die Pollenschutzgitter zwar nicht, doch sie reduzieren die Belastung immerhin um rund 80 Prozent. Die Montage ist genauso einfach wie bei Fliegengittern: Die Pollengitter werden einfach angeklebt.

Fliegenschutzgitter für Fenster mit Klettverschluss anbringen: So geht’s

Fliegengitter mit Klett sind günstig und lassen sich leicht anbringen. Hier findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung. Du brauchst folgende Utensilien:

  • Fettlösendes Reinigungsmittel
  • Haushaltstuch
  • Schere
  • Maßband oder Zollstock
  • Fliegengitter
  • Klettstreifen

Schritt 1: Ausmessen

Miss sowohl Höhe als auch Breite des Fensterrahmens genau aus, bevor du ein Fliegengitter kaufst. Fliegengitter bekommst du in unterschiedlichen Größen. Wähle ein Fliegengitter, das etwas größer als der Fensterrahmen ist.

Schritt 2: Fensterrahmen reinigen

Reinige den gesamten Fensterrahmen vor der Montage gründlich mit einem fettlösenden Reinigungsmittel. Ansonsten kann es passieren, dass der Klebestreifen nicht hält. Wisch einmal mit klarem Wasser nach und trockne den Rahmen mit einem Haushaltstuch sorgfältig ab.

Schritt 3: Fliegengitter zuschneiden

Ist das Fliegengitter ein wenig zu groß, schneidest du die überstehenden Ränder soweit ab, dass es das Fenster genau bedeckt. Das gelingt am besten, wenn du das Fliegenschutzgitter auf den Boden legst und ein Kantholz so draufstellst, dass nur der überschüssige Rand übersteht. Damit vermeidest du, dass du zu viel oder zu wenig abschneidest.

Schritt 4: Klebestreifen befestigen

Nun klebst du die Klebestreifen in den Fensterrahmen. Auf der einen Seite befindet sich jeweils ein Klebe- und auf der anderen ein Klettstreifen, an dem das Fliegengitter haftet. Schneide die Klebestreifen passend zu und löse dann Stück für Stück die Schutzfolie, während du die Klebestreifen befestigst.

Schritt 5: Fliegengitter anbringen

Das zugeschnittene Fliegengitter klebst du nun auf die Klettstreifen. Beginne am besten mit der linken Rahmenseite, befestige dann die rechte und schließlich die obere und die untere. Drücke das Fliegenschutzgitter gut fest. Fertig ist dein Insektenschutz!

Fliegengitter günstig online bestellen – im toom Baumarkt

Kein Brummen und kein Summen mehr: Mit einem Fliegengitter vor Fenstern und Türen wird der Sommer wesentlich entspannter. Im Onlineshop vom toom Baumarkt bekommst du hochwertige Fliegennetze unserer Eigenmarke sowie von Marken wie Tesa, Fackelmann und B1. Bestelle Fliegenschutzgitter jetzt einfach online.