Beerensträucher pflanzen

Beerensträucher brauchen wenig Platz und sind pflegeleicht. Sie liefern nicht nur Naschereien für zwischendurch, sondern auch leckere Zutaten für Kuchen und Desserts. Wir zeigen dir, was es beim Pflanzen zu beachten gibt. So nascht du schon bald aus deinem eigenen Beerengarten.


So geht's

Beerensträucher anpflanzen

Beerensträucher setzen

Boden von Unkraut und Co. säubern und gleichmäßig spatentief auflockern. 5 – 10 cm dicke Schicht toom Bio Beerenerde in den Boden einarbeiten. Das Pflanzloch nicht zu tief ausheben, da die meisten Beerensträucher Flachwurzler sind. Strauch einpflanzen, andrücken und gründlich gießen.

Standortwahl

Die meisten Beerensträucher bevorzugen einen sonnigen und windgeschützten Standort. Manche Varianten wachsen auch im Halbschatten. Wichtig ist ein durchlässiger und nährstoffreicher Boden. Die sparsame Gabe von toom Bio Beerendünger regt das Wachstum zusätzlich an.


Das braucht man

Bio Beerenerde
  • verschiedene Bio Beerenpflanzen (z.B. Bio Erdbeerpflanze)
  • Bio Beerendünger 500 ml: für alle Beerenarten
  • Bio Beerendünger 1 kg: fördert die Fruchtbildung steigert die Ernteerträge für alle Beerenarten
  • Bio Beerenerde 40 l: mit organischem Startdünger für die ersten 6 Wochen, umweltschonend: torffrei, für eine reiche Ernte und aromatische Früchte

toom Bio Beerenerde


Tipps

Beerensträucher

Himbeeren und Brombeeren schmecken gut, wuchern aber stark. Eine Rhizomsperre beziehungsweise Wurzelsperre aus HDPE (Hochdruck-Polyethylen) hält die wuchsfreudigen Pflanzen in Schach. Verbinde dazu die Enden der Rhizomsperre und die mitgelieferte Aluminium-Schiene für einen geschlossenen Ring. Setze diesen in das Pflanzloch, sodass 5 bis 10 cm überstehen, fülle die Zwischenräume mit Erde und setze die Pflanze in den Ring.