Gasgrills - Grillen wie ein Profi

Gas ist schon immer die Grillmethode der Profis – und auch perfekt für Vielgriller. Bei einem Gasgrill legst du auf Knopfdruck los und nach dem Grillen ist der Grill schnell wieder sauber durch fehlende Asche und Ruß. Gasgrills versichern hohe Sicherheit und einfache Bedienung. Durch die sofortige Hitze kannst du mit Gasgrills sofort loslegen und spontan grillen. Die Temperatur hast du hier immer im Griff – so kannst du exotische Gerichte zubereiten, und auch Grillanfängern wird das Grillen leichtgemacht. Durch einen zusätzlichen Seitenkocher hast du eine komplette Gartenküche gleich inklusive. Erfahre hier weitere Tipps rund um das Grillen mit Grasgrills. 


Die Highlights in unseren Märkten

  • Premium Gas-Grillküche 4er

Premium Gas-Grillküche 4er

Doppelwandiger Edelstahl-Garhaube, stufenlos regulierbarer Edelstahlbrenner, mit geschlossener Rückwand
DetailsZur Gas-Grillküche 4er

  • Premium Gas-Grillküche 3er

Premium Gas-Grillküche 3er

Doppelwandiger Edelstahl-Garhaube, stufenlos regulierbarer Edelstahlbrenner, mit geschlossener Rückwand
DetailsZur Gas-Grillküche 3er

  • Komfort Gas-Grillküche 3er

Komfort Gas-Grillküche 3er

stabile Garhaube, 2 doppelwandige Türen, geschlossene Rückwand
DetailsZur Komfort-Grillküche 3er

  • Komfort Gas-Grillküche 2er

Komfort Gas-Grillküche 2er

stabile Garhaube, stufenlos regulierbare Edelstahlbrenner, geschlossene Rückwand
DetailsZur Komfort-Grillküche 2er


Der Guide für Gasgrills – Alles, was du wissen musst

Würstchen auf Grill

Gasgrills funktionieren – Überraschung – nur mit einer Gasflasche. Der Gebrauch von Flüssiggas ist demnach unersetzlich. Hierfür werden meist Leihflaschen oder Kartuschen gefüllt mit Propangas verwendet. Diese kannst du in deinem Markt von uns auffüllen lassen mit dem Gasflaschaustausch-Service.

Beim Umgang mit Gas solltest du ein paar Schritte beachten, bevor du loslegst. Prüfe, ob alle Anschlüsse dicht sind und kein Gas ausströmen kann. Den Regleranschluss am besten handfest an die Gasflasche anschließen. Welche Gasflasche du benötigst, kannst du der Bedienungsanleitung des Herstellers entnehmen.

Den Grill startest du, indem du das Ventil der Gasflasche öffnest – alle Drehregler sollten vorher geschlossen und der Deckel geöffnet sein. Anschließend den Startknopf deines Grills öffnen. Wenn du das Gas ausströmen hörst, kannst du den Zündknopf drücken und ruckzuck ist der Grill an. Je nach Modell und Hersteller zündet die Flamme automatisch bei Öffnung des Startknopfs.


Grillen auf dem Balkon oder im Garten – schnell und leicht

Grillen mit Gasgrills

Die gute Nachricht für alle Gasgrill-Enthusiasten: Auch bei Gasgrills geht nichts vom typischen Grillgeschmack verloren! Dieses Gerücht hält sich zwar hartnäckig, ist aber nicht wahr – zumindest, wenn du hochwertige Grills benutzt.

Somit bietet ein Gasgrill überwiegend nur Vorteile – er ist einfach zu montieren und innerhalb weniger Minuten auf Betriebstemperatur. Er eignet sich zum Grillen von Zutaten, die bestimmte Temperaturen benötigen, und es gibt so gut wie keine Rauch- und Qualm Entwicklung, sodass du mit einem Gasgrill auch auf der Terrasse oder auf dem Balkon gemütlich grillen kannst. Durch einen zusätzlichen Seitenkocher hast du sogar eine komplette Outdoor-Küche gleich inklusive. Nach dem Grillen geht das Reinigen ganz schnell und du hast nicht das Problem, die übrig gebliebene Asche entsorgen zu müssen. Deine Nachbarn und die Umwelt werden es dir danken!

Allerdings müssen Gasgrills, aufgrund er Gasflasche, gut gelagert werden. Verstaue deinen Grill daher im besten Fall im Trockenen und benutze eine Grillabdeckung. Im Vergleich zu Elektrogrills und Holzkohlegrills sind Gasgrills auch verhältnismäßig schwer und nicht für den mobilen Gebrauch geeignet.


Perfektes Grillgut vom Gasgrill - Searing, direktes Grillen und Co

Gasgrills Expertentipp Searing

Einen Gasgrill kannst du in kürzester Zeit aufheizen. Den Brenner aktivieren und bei geschlossenem Deckel den Grill ca. 10 bis 15 Minuten aufheizen lassen. Wenn der Gasgrill ein eingebautes Thermometer hat, kannst du hier die genaue Temperatur ablesen. Auch Grillmethoden, wie direktes oder indirektes Grillen, lassen sich beim Gasgrill sehr einfach durchführen. Für das direkte Grillen einfach alle Flammen entzünden. Beim indirekten Grillen kannst du die mittlere Flamme ausmachen und so dein Grillgut besonders zart zubereiten.

Besondere Grillergebnisse erreichst du durchs Searing. Bei dieser Methode wird die Oberfläche von Fleisch, Fisch oder Geflügel für kurze Zeit dem direkten Kontakt mit sehr heißem Metall ausgesetzt. Hierfür bieten einige Grills schon integrierte Vorrichtungen. Durch die sehr hohe Temperatur entwickelt das Grillgut an den Kontaktstellen eine tiefbraune, knusprige Kruste, die dem Grillgut ein Aussehen wie aus der Profi-Küche gibt. Da das Grillgut nach dem Searing bei geringerer Temperatur bis zum gewünschten Garpunkt gegrillt wird, wird das Innere besonders zart – ein perfekter Kontrast zur knusprigen Kruste. Auch geschmacklich wird dein Grillgut durch neue Aromen überzeugen – probiere es einmal aus!