Merkliste
Warenkorb
Toom Logo

{{pageTitle}}

Ergebnis: {{resultCount}} Artikel
{{text}}
{{#sortsList}} {{#selected}} {{description}} {{/selected}} {{/sortsList}}
{{#record.isPromotionalTile}} {{/record.isPromotionalTile}} {{#record.magentoId}}
{{#record.availabilityConfig}}
    {{#record.availabilityConfig.showLocalization}}
  • Marktverfügbarkeit prüfen
  • {{/record.availabilityConfig.showLocalization}} {{#record.availabilityConfig.showMarketAvailability}}
  • {{record.availabilityConfig.availability.marketAvailabilityText}}
  • {{/record.availabilityConfig.showMarketAvailability}} {{#record.availabilityConfig.showOnlineAvailability}}
  • {{record.availabilityConfig.availability.onlineAvailabilityText}}
  • {{/record.availabilityConfig.showOnlineAvailability}}
{{/record.availabilityConfig}}
{{/record.magentoId}} {{#record.isContent}} {{/record.isContent}}
{{^records}}

Deine Auswahl liefert keine Ergebnisse

Bitte entferne die zuletzt gesetzten Filter oder wähle einen anderen toom Baumarkt aus, um mehr Ergebnisse zu sehen.

{{/records}}
{{#url}} {{/url}} {{^url}} {{/url}} {{#showPaging}}
Seite {{currentPage}} von {{pageCount}}
{{/showPaging}}
{{#url}} {{/url}} {{^url}} {{/url}}
{{#resultsPerPageList}} {{#selected}} {{value}} pro Seite {{/selected}} {{/resultsPerPageList}}

Gardinenstangen, -schienen und Vorhangseile

Stabile, dekorative und leicht montierbare Befestigungen

Gardinen und Vorhänge dekorieren Fenster, dienen als Sicht- und Lichtschutz und bewahren vor Staub und Zugluft. Ob schwere Vorhänge aus blickdichtem Stoff, faltenwerfende Schals, gehäkelte Scheibengardinen oder Duschvorhänge: Für jede Art von Vorhang gibt es die passende Befestigungsart. Halterungen wie Holzstangen mit kunstvoll geschnitzten Endstücken, kaum sichtbare Spannseile oder dezente Metallschienen erlauben es, Vorhänge bequem vor- und zurückzuschieben und dienen als Gestaltungselement.

Gardinenschiene, -stangen und andere Systeme

Ob großflächige Glasfront oder Dachluke: Bei toom Baumarkt erhältst du das jeweils passende Halterungssystem. Hier ein Überblick:

  • Gardinenstange: Auf diesen Holz-, Metall- oder Kunststoffstangen hängst du Schiebevorhänge und -gardinen, Stores, Flächenvorhänge und Schals auf. Klammere hierfür Ösen, Schlaufen- oder Faltengleiter am oberen Rand der Textilien fest und ziehe diese anschließend auf die Stange auf. Über die dekorative Wirkung entscheiden nicht nur das Material, sondern auch die Endstücke. Elegant wirken metallische Gardinenstangen, die in vielen Schnörkeln auslaufen. Dezenter sehen am Ende einer Gardinenstange aus Holz angebrachte runde Endstücke aus. Bei schweren Vorhängen empfehlen sich größere Stangendurchmesser sowie Dübelbefestigungen. Leichtere Gardinenstangen montierst du auch ohne Bohrer. Scheibengardinen bringst du über Vitragen mit Klebehalterung im Fensterrahmen an.
  • Gardinenschiene für die Deckenmontage: Schienen sind unauffälliger als Gardinenstangen, da sie eine flache Bauform haben und an der Decke fixiert werden. Diese Variante ist dann ideal, wenn die Vorhänge lang fallen sollen, der Abstand zwischen Fensterrahmen und Decke gering ist, eine Wandbefestigung nicht infrage kommt oder die Deckenmontage optische Vorteile hat. Zudem lassen sich an Gardinenschienen angebrachte Fenstertextilien besonders mühelos schieben. Du willst eine transparente Gardine und einen lichtundurchlässigen Vorhang gleichzeitig aufhängen? Mit mehrläufigen Schienenmodellen ist das möglich. Ob Gardinenrollen, Faltengleiter, Paneelwagen, Falten- oder Klettband: Viele Halterungen sind mit Schienen kompatibel.
  • Gardinenstange mit Innenlauf: Diese Variante kombiniert die optischen Vorzüge einer Stange mit denen eines Schienensystems. Gardinenstangen aus Edelstahl, Holz oder Kunststoff montierst du an der Wand. Insbesondere bei sehr hohen Wänden brauchst du dann nicht auf Schienen zu verzichten.
  • Seilspannsystem: Stabile Stahlseile fallen kaum auf. Du kannst die Seile über dem Fenster an Wand oder Decke befestigen. Um einen Raum abzutrennen, spannst du das Seil zwischen zwei gegenüberliegenden Wänden. Zudem gibt es für Raumecken und Dachschrägen spezielle Lösungen. Da das Drahtseil glatt beschaffen ist, gleiten die Vorhänge leicht darüber – ganz gleich, welche Halterungen die Gardine halten.

Gardinenstange mit oder ohne vorheriges Bohren befestigen

Gardinenstangen und -schienen unterscheiden sich auch hinsichtlich der Montageart. Bei schweren Stoffen und großen Vorhängen sind dicke Stangen am stabilsten, die du über Dübel befestigst. Bei einer Seilbespannung benötigst du eventuell einen Mittelsteg, damit das Seil nicht durchhängt. Ansonsten kannst du Gardinenstangen auch ohne vorheriges Bohren anbringen. Hierfür gibt es spezielle Klebehalterungen. Alternativ bieten sich Gardinenstangen zum Klemmen an.

Beachte in jedem Fall die Höhe, damit die Textilien lockere Falten werfen, bei Überlänge nicht auf dem Boden aufliegen und bei zu kurzen Vorhängen kein Licht von unten eindringt. Auch die Breite der Gardinenschienen, -stangen und -seile sollte stimmen. So ist sichergestellt, dass zurückgezogene Gardinen nicht die Sicht verdecken. Als Faustregel gilt: Links und rechts vom Fensterrahmen sollten die Halterungen circa 30 Zentimeter (cm) überstehen.