Fassade streichen

Die Fassade steht ganzjährig unter starken Witterungseinflüssen. Dadurch können Risse und Verfärbungen entstehen. Mit einem neuen Anstrich können Sie diese beseitigen und die Stabilität der Bausubstanz fördern. Außerdem verleihen Sie Ihrer Fassade auf diese Art ein schönes Aussehen. Lesen Sie hier, wie Sie beim Streichen vorgehen. 

So geht's

1. Vorbereitung

Bevor Sie beginnen, die Fassade zu streichen, ist es wichtig, diese auf Tragfähigkeit zu überprüfen. Mit einem Baugerüst stellen Sie sicher, dass Sie alle Bestandteile der Fassade erreichen. Schützen Sie die unmittelbare Umgebung mit Folie und kleben Sie sensible Teile wie Fenster- und Türrahmen mit Malerkrepp ab. Nutzen Sie unseren Malerabstauber mit stabiler Borste zum Entstauben von Oberflächen vor dem Anstrich. Altanstriche auf Leimfarben-Basis und kreidende Untergründe abwaschen und im Anschluss grundieren. Stark saugende Untergründe gleichmäßig mit toom Fassadengrundierung vorbehandeln.


2. Verarbeitung

Von toom erhalten Sie hochwertige Produkte für den Hausanstrich. Je nachdem, ob Sie die Fassade bunt oder weiß streichen möchten, bietet sich zum Beispiel toom Fassadenweiß oder toom Tinting Fassadenfarbe an. Streichen Sie Ecken, Kanten und schwer zugängliche Stellen mit einem Pinsel vor. Um sichtbare Ansätze zu vermeiden, zusammenhängende Flächen nass in nass ohne Unterbrechung durcharbeiten. Für einen optimalen Wetterschutz empfehlen wir 2 Anstriche. Wichtig: Achten Sie nach dem Streichen auf eine umweltgerechte Entsorgung von Abfällen wie Farbresten.


3. Anstrich

1. Zuerst Ecken und Kanten mit einem Pinsel streichen.

2. toom Farbrolle leicht anfeuchten, zur Hälfte in Farbe tauchen und sorgfältig einrollen.

3. Streichen der Fassade im „Kreuzgang“: Zunächst 2–3 Bahnen von oben nach unten gleichmäßig aufrollen.

4. Anschließend die Farbe quer verteilen und zuletzt leicht von oben abrollen.

Das braucht man

  • toom Premium Fassadenweiß
  • toom Fassaden-Grundierung
  • Premium Walze mit fleeceSkin plus-Bezug
  • Fassadenpinsel mit solidPeakmix-Borste
  • toom Premium Fassadenweiß

Werkzeug

Die Wahl des richtigen Werkzeugs trägt entscheidend zum Erfolg des Projektes bei. Zum toom Premium Fassadenweiß und toom Fassadenweiß empfehlen wir die Premium Walze mit fleeceSkin plus-Bezug.

Gehen Sie beim Streichen so vor, dass möglichst keine Farbe auf schon gestrichene Flächen tropft. Beginnen Sie dazu beim Dachgesims und den Giebelbrettern und gehen Sie dann zu den Wandflächen über. Streichen Sie Fensterrahmen und Türen ganz am Ende. Achten Sie immer darauf, zusammenhängende Flächen an einem Stück zu streichen. 


Das könnte Sie auch interessieren