Welcher Kaminofen ist der beste für dich?

Bei Kaminöfen kannst du wie an einem klassischen Kamin die gemütliche Stimmung bei knisterndem Holz genießen und gleichzeitig dient er wie ein herkömmlicher Ofen als zentrale Wärmequelle. Eine große Auswahl an Designs und verschiedenen Wärmetechniken macht heutzutage fast jeden Kaminofentraum möglich. Damit du leichter entscheiden kannst, welchen Kaminofen du dir kaufst, hier die wichtigsten Kriterien und Unterscheidungsmerkmale der unterschiedlichen Varianten.


Offener Kamin oder Pelletofen: Welcher Kaminofen soll es sein?

Kaminofen brennt Art

Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich nur zwischen wenigen Kamin- und Ofenarten zu entscheiden hatte. Die Auswahl an Kaminöfen ist mittlerweile enorm und reicht von bewährten Klassikern bis zum Kaminofen mit der neuesten Technik, etwa einer intelligenten Kaminheizung. Kultige Designs sind nach wie vor ein relevantes Kriterium, und es hat sich seit den typischen Kachelöfen des 20. Jahrhunderts einiges getan. Technik und Effizienz entwickeln sich ständig weiter und bieten dem Kaminfan von heute neue Möglichkeiten. Viele Öfen verbinden gleich mehrere Aspekte des angenehmen Wohnens miteinander. Ob kuscheliger Ort des Zusammenseins, Hauptwärmequelle oder elegantes Möbelstück, ein Ofen ist ein präsentes Element in jedem Zuhause, deshalb sollte die Anschaffung gut überlegt sein.

Welcher Kaminofen für dich infrage kommt, hängt einerseits vom Verwendungszweck und andererseits von den räumlichen Gegebenheiten ab. Überlege dir deshalb zunächst die Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Ist der Kamin die zentrale Wärmequelle oder ergänzt er nur die vorhandene Heizung?
  • Wie wichtig sind Bedienfreundlichkeit, Wärmeleistung und Design?
  • Willst du klassisch mit Brennholz heizen oder interessierst du dich für Kaminarten, die ohne Holz befeuert werden?
  • Willst du einen Kaminofen mit modernster Ofenautomatik oder genießt du das manuelle Anheizen?
  • Hinsichtlich der Umweltstandards haben sich viele Kamine deutlich verbessert. Welche Genehmigungen sind heute noch notwendig und welche Anforderungen muss der Schornstein erfüllen?

Die Antworten auf diese Fragen zeigen dir, welche Ofen- und Kaminarten du dir näher anschauen solltest. Während effizientes und umweltfreundliches Heizen mit Pelletöfen am besten funktioniert, ist ein offenes Kaminfeuer unschlagbar als gemütliche Wärmequelle zur Unterstützung deiner Heizung.


Kamintechnik: Die richtige Wärmeverteilung macht den Unterschied

Kaminofen Wohnzimmer Wärmeverteilung Haus

Grundsätzlich lässt sich die Wärmetechnik bei Öfen in zwei Kategorien einteilen: Strahlungswärme und Konvektionswärme. Da sich Verteilung und Intensität der Wärme zwischen den beiden Typen stark unterscheiden, solltest du im Vorfeld Überlegungen anstellen, welche persönlichen Anforderungen dein neuer Kamin erfüllen soll.

Bei Strahlungswärme wird starke Wärme direkt um den Ofen herum abgegeben, dies ist vor allem bei älteren gusseisernen Öfen oder Kachelöfen anzutreffen. Hier ist ein ausreichender Sicherheitsabstand zu Möbelnempfehlenswert, um die Brandgefahr zu minimieren.

Kaminöfen mit neuester Technik setzen fast ausschließlich auf Konvektionswärme. Hier wird die Wärme durch Luftzirkulation gleichmäßig im Raum verteilt. Hierfür werden entweder zusätzlich verbaute Luftschächte oder an die Brennkammer grenzende Luftummantelungen genutzt. Die Luft wird von unten angezogen, in den Zwischenräumen erwärmt und dann nach oben abgegeben. Die Nutzung von Konvektionswärme bietet also nicht nur eine effizientere Möglichkeit der Wärmeverteilung, sondern macht auch eine geringere Oberflächentemperatur möglich. Das macht die Integration in den Wohnbereich deutlich einfacher und ist darüber hinaus kindersicher.


Ofendesign: Die wichtigsten Stilelemente auf einen Blick

Kaminofen Design

Klassisch oder doch modern? Ein entscheidendes Auswahlkriterium ist mittlerweile auch das Design von Öfen und Kaminen. In vielen Fällen wird der heimische Ofen heute nicht mehr als eine reine Wärmequelle betrachtet, sondern soll sich harmonisch in das Gesamtbild der Inneneinrichtung einfügen. Ob rustikal aus Gusseisen, aus besonders gut Wärme leitendem Speckstein oder mit einem Fensterglas, durch welches du das Flammenspiel beobachten kannst – bei der großen Vielfalt an Materialien und Formen findest du garantiert den perfekten Ofen für dein Zuhause. 


Heizen wie die Profis

Tipps und Tricks für den Ofenbetrieb


Nachhaltiger Kaminbetrieb

Umweltschonendes Heizen mit Kaminöfen

Das könnte dich auch interessieren