Energiesparen im ganzen Haus: gut für Umwelt und Portemonnaie

Es gibt genug gute Gründe, um das eigene Haus oder die Wohnung energiesparend einzurichten: Du schonst die Umwelt, sorgst für pure Zufriedenheit bei dir und deiner Familie und tust dabei noch etwas Gutes für dein Portemonnaie. Was du genau tun kannst, um zu Hause sparsamer und effizienter mit Energie umzugehen, zeigen wir dir in unserem Energiesparhaus.

Jedes Gerät und jede Lampe verbraucht eine gewisse Menge an Strom, der erst aus Ressourcen gewonnen werden muss. Fossile Brennstoffe wie Erdöl und -gas werden aus der Erde geholt und unter anderem für die Stromerzeugung verbrannt. Dabei stoßen sie schädliche Treibhausgase aus, die die Erderwärmung beschleunigen und die Luftqualität verschlechtern. Da Öl und Gas, einmal verbrannt, nicht mehr einsetzbar sind, gelten sie als nicht-erneuerbar. Im Gegensatz dazu gibt es erneuerbare Energien wie Solar- und Windkraft, die sich nicht erschöpfen, so lange sich die Erde um die Sonne dreht – diese sollen möglichst bald die nicht-erneuerbaren Brennstoffe ersetzen. Deshalb ist ein sparsamer Einsatz möglichst von erneuerbarer Energie daheim einer der besten Wege, um im Haushalt klimaschädliche Emissionen zu verringern.

Glühbirne gefüllt mit einer Pflanze
Haus mit Energieeffizienzklassen

Wenn du auf energiesparende Produkte setzt, kannst du zudem noch Kosten für Strom, Wärme und Wasser sparen. Bei der Neueinrichtung und Renovierung solltest du bei deinem Einkauf in den toom Baumärkten daher besonders Wert darauf legen, dass die Geräte und Materialien eine hohe Funktionalität, lange Lebensdauer und sehr gute Energieeffizienz in der Nutzung und Herstellung aufweisen.

Und was gibt es Schöneres, als in einem Zuhause zu wohnen, das auf dem neuesten Stand von Energieeffizienz, technischem Know-how und Nachhaltigkeit ist?

Doch wie erkennst du energiesparende Produkte in den toom Baumärkten?  Dafür gibt es die neu angepassten Energieeffizienzklassen der EU. Diese gelten seit dem 1.3.2021 für bestimmte Elektrogeräte und seit dem 1.9.2021 für Lampen. Statt von A+++ bis E gehen die Einteilungen jetzt von A bis G. Das macht es noch einfacher, verbesserte Technologien leicht zu unterscheiden, sorgt allerdings auch dafür, dass einige Leuchtmittel und Geräte andere Werte auf der angepassten Skala erhalten als in der Vergangenheit. Aber an der Qualität und Energieeffizienz bewährter Produkte ändert sich durch die neue Auszeichnung natürlich nichts.

Entdecke unsere Energiesparlampen im toom Onlineshop.Zum Shop

Energie und Kosten sparen mit LEDs

LED-Lampen

Eine der einfachsten Maßnahmen, die du zur Stromersparnis daheim ergreifen kannst, ist es, bei Leuchtmitteln auf LEDs zu setzen. Diese sind selbst im Vergleich zu Energiesparlampen noch sparsamer. LEDs haben eine Lebensdauer von bis zu 25 Jahren, sind schadstofffrei, sehr robust und von der ersten Sekunde an hell. Es gibt sie in angenehmen warmen Tönungen, zum Beispiel die LED-Leuchtmittel „Filament“ von Stiltalent by toom in dimmbaren Warmweißtönen, und in den verschiedensten Formen und Fassungen. Die Investition in LEDs lohnt sich sowohl für die Umwelt als auch den Geldbeutel.


Warm bleiben mit anständiger Dämmung

Mann bringt Dämmstoff an

Die richtige Dämmung ist ein wichtiges Thema bei Neubau und Renovierung. Je weniger Heizwärme aus Dächern, Wänden, Böden, Türen und Fenstern entweicht, desto mehr sparst du an Heizkosten und schonst die Umwelt. Achte bei der Auswahl der Produkte darauf, dass sie möglichst aus recycelten Materialien gefertigt sind. In den toom Baumärkten erhältst du unter anderem nachhaltige, mit dem PRO PLANET-Label ausgezeichnete Dämmstoffe von Isover aus zu großem Teil recycelter Glaswolle. In der Tat gibt es umfangreiche Fördermöglichkeiten bei der energetischen und nachhaltigen Dämmung für Neubauten und Modernisierungen.


Wertvolles Wasser sparen

Hand betätigt Toilettenspülung

Wasser ist eine natürliche Ressource, die wir oft als selbstverständlich betrachten. Aber auch bei uns kommt es wegen des Klimawandels öfter zu Dürreperioden. Daher ist unser Grundwasser eine kostbare Ressource und nach Gebrauch kostet die Klärung und Verarbeitung von verbrauchtem Wasser viel Energie und Geld. Mit einer nachhaltigen und sparsamen Badezimmereinrichtung kannst du etwas sehr Nützliches für die Umwelt tun. Mit dem Wand-WC-Set „iCon“ von Gerberit zum Beispiel sparst du pro Spülgang bis zu 4,5 Liter Wasser.  Und eine effiziente Armatur, wie etwa der Brausethermostat „Grohterm 800“ von Grohe, kann den Wasserverbrauch unter der Dusche um bis zu 50 Prozent verringern – gerade das Sparen von aufgeheiztem Warmwasser macht sich auf der Strom- oder Heizkostenrechnung bemerkbar.


Spare Energie, wo es geht!

Dir ist nicht ganz klar, welche Geräte in deinem Haushalt den meisten Strom verbrauchen? Eine Prüfung mit einem Energiekostenmessgerät, erhältlich in deinem toom Baumarkt, verschafft dir einen exakten Überblick darüber, wo die Stromfresser in deiner Wohnung sitzen und wie viel sie wirklich verbrauchen. Damit die Geräte keine zusätzliche Energie ziehen, wenn du tagsüber bei der Arbeit oder nachts im Bett bist, empfehlen sich programmierbare Zeitschaltuhren.


Das könnte dich auch interessieren