Mann bringt Metallrahmen für Vorwandinstallation an Wand an.
Ratgeber
Inhalt:
Schwierigkeitsgrad: eher schwierig
Dauer: 1 Tag mit Unterstützung durch eine weitere Person
Material: Metallsäge oder Blechschere, Bohrmaschine mit Metall- und Betonbohrern, Schraubendreher und Maulschlüssel, Cuttermesser
Werkzeuge: UW- und CW-Profilschienen, Dichtungsband, Nageldübel, Abflussrohre und -winkel, Vorwandelemente, Wasseranschlüsse, imprägnierte Gipskartonplatten, Gipskartonschrauben

Die Renovierung des Badezimmers besteht aus vielen Schritten. Hier zeigen wir dir, wie du mit einer Vorwandinstallation Wasseranschlüsse und Halterungen für Waschbecken, Dusche und Toilette hinter einer Wand verschwinden lassen kannst – wie praktisch! Es gehört zwar etwas Geschick dazu, doch es gibt spezielle Module, die dir die Montage in Eigenregie erleichtern. Einen Überlick zum Thema Badezimmer renovieren findest du übrigens hier: Badezimmer renovieren.

Weitere Tipps rund um das Thema Bad & Sanitär findest du in unserem Selbermachen-Bereich sowie auch in unserem Selbermacher-Magazin, das du dir bei deinem nächsten Besuch im toom Baumarkt kostenlos mitnehmen kannst. 

Finde die passenden Produkte im toom Onlineshop.Zum Shop

Wasserleitungen verlegen

Bevor du mit der Vorwandinstallation Bad beginnen kannst, sollten deine Wasserleitungen verlegt sein. Dafür sind Fachkenntnisse nötig. Überlege dir gut, ob du das selber machen willst oder lieber einen Experten bittest. Wie du hier vorgehen kannst, erfährst du in unserem Ratgeber Wasserleitung verlegen.


Vorwandinstallation beginnen

Die Montage der Vorwandinstallation ist ein wichtiger Bereich. In diesem Video zeigen wir dir die wichtigsten Schritte für Vorwandinstallation Bad und Vorwandinstallation WC oder Vorwandinstallation Dusche.

Wandschiene montieren

Wandschiene wird mit Nageldübeln fixiert.

Als Halterung für die Vorbauelemente verwendest du UW-Profilschienen. Du kürzt sie mit einer Metallsäge oder Blechschere auf die benötigte Länge und klebst Dichtungsband auf die Rückseite, damit Vibrationen und Fließgeräusche absorbiert werden. Nun setzt du die Wandschienen auf die zuvor berechnete Markierung, richtest sie mit der Wasserwaage aus, bohrst Löcher in Schienen und Wand und fixierst sie mit Nageldüblen.


Bodenschiene ausrichten

Die Position der Bodenschiene wird vorher ausgemessen.

Um die Position der Bodenschiene zu bestimmen, musst du den benötigten Abstand zur Wand ermitteln, indem du die Vorbauelemente in die Bodenschiene stellst und das Abflussrohr provisorisch einsetzt. Wirf dazu auch einen Blick in die Montageanleitung der Module. Zeichne dann die Position der Bodenschiene an.


Seiten- und Bodenschienen fixieren

Zwei Männer richten das Vorbauelement aus.

Um die seitlichen Wandschienen montieren zu können, setzt du den Vorbau provisorisch zusammen – mit senkrechten CW-Profilen außen und einem UW-Profil oben. Bei längeren Wänden solltest du zur Stabilisierung und Befestigung der Gipskartonplatten im Abstand von 62,5 cm weitere senkrechte CW-Profile einsetzen. Das Vorbauelement richtest du nun an deiner Markierung am Boden aus und kontrollierst, ob alles im Lot ist.


Wand- und Bodenschienen montieren

Die Position des Wandprofils wird mit der Wasserwage überprüft.

Nun zeichnest du die Position der Wandprofile an, bohrst durch die Profile und in Wand und Boden Löcher und fixierst die Profile mit Nageldübel an der Wand und anschließend am Boden. Toiletten- und Waschbeckenelemente musst du nun noch an der Wand und im Boden befestigen. Du stellst sie ins Bodenprofil, richtest sie in Höhe und Position aus und zeichnest die Position der Löcher in den Profilen an, die du zur Fixierung der Module für die Vorwandinstallation benötigst.


Fixierung der Vorbauelemente vorbereiten

Leitungen werden an der Wand verlegt.

Nun bohrst du Löcher in die obere und untere Schiene, in den Boden und die Wand und schiebst die Dübel hinein. Die mitgelieferten Gewindestanden und Schrauben kannst du bereits in die Dübel schrauben. Bevor du die Module festschraubst, musst du aber noch die Leitungen vorbereiten.


Anschlüsse legen

Das mit Gleitfett eingeschmierte Abwasserohr wird montiert.

Nun montierst du das Abwasserrohr. Achte darauf, dass in den Muffen Dichtungsringe sitzen und die Abwasseranschlüsse in die Aussparungen der Toiletten- und Waschbeckenvorbauelemente passen. Vor dem Zusammensetzen der Rohre schmierst du die Verbindungsstücke mit Gleitfett ein.


Vorbauelemente fixieren

Mit Schrauben wird die Wandhalterung an der Wand fixiert.

Nun fixierst du die Vorbauelemente mit dem Boden und der Wand. Die Schrauben der Wandhalterung für die Vorwandinstallation schraubst du so weit ein, bis das Modul im Lot ist. Dann werden die Wasseranschlüsse für Toilettenspülung sowie Warm- und Kaltwasser für das Waschbecken in die Module montiert.


Gipskartonplatten vorbereiten

Ein Mann misst die Position der Anschlüsse und überträgt sie auf die Gipskartonplatte.

Miss die Position der Anschlüsse und übertrage die Maße auf die erste Gipskartonplatte. Säge die Löcher entlang deiner Markierungen aus. Die Ausschnitte überträgst du auf eine weitere Platte, die du zur Verstärkung im Anschluss anschraubst. Vor der Montage der ersten Platte setzt du noch den Modulrahmen aus waagrechten und senkrechten Profilschienen zusammen und verbindest sie mit einer Verbundzange.

Tipp: Sieh dir unseren Ratgeber zum Thema Rigipsplatten schneiden an.


Gipskartonplatten montieren

Mann schraubt Gipskartonplatte fest.

Für den letzten Schritt der Vorwandinstallation setze die erste Platte auf den Modulrahmen, markiere dir die Position der Profile und verschraube die Platte mit Schnellbauschrauben an deinem Profilgerüst. Ist die Platte nicht groß genug, schneidest du zwei Anschlussstücke zurecht. Achte beim Anschrauben darauf, dass die Schraubenköpfe nicht aus der Gipskartonplatte herausstehen. Am oberen Rand ritzt du die Platte auf Höhe des Profils mit einem Cuttermesser ein und brichst die Platte ab. Nun legst du die zweite Platte an und überträgst wieder die Position des Modulrahmens auf die Platte. An diesen Markierungen verschraubst du Platten miteinander. Zum Schluss schneidest du einen Deckel für Vorbau aus Gipskartonplatten zurecht und verschraubst ihn analog zu den großen Platten mit dem Modulrahmen.

Tipp: Sieh dir unseren Ratgeber zum Thema Rigipsplatten verlegen an.


Mehr Ratgeber zum Thema Bad & Sanitär


Das könnte dich auch interessieren