Merkliste
Warenkorb
Toom Logo

{{pageTitle}}

Ergebnis: {{resultCount}} Artikel
{{text}}
{{#sortsList}} {{#selected}} {{description}} {{/selected}} {{/sortsList}}
{{#record.isPromotionalTile}} {{/record.isPromotionalTile}} {{#record.magentoId}}
{{#record.availabilityConfig}}
    {{#record.availabilityConfig.showLocalization}}
  • Marktverfügbarkeit prüfen
  • {{/record.availabilityConfig.showLocalization}} {{#record.availabilityConfig.showMarketAvailability}}
  • {{record.availabilityConfig.availability.marketAvailabilityText}}
  • {{/record.availabilityConfig.showMarketAvailability}} {{#record.availabilityConfig.showOnlineAvailability}}
  • {{record.availabilityConfig.availability.onlineAvailabilityText}}
  • {{/record.availabilityConfig.showOnlineAvailability}}
{{/record.availabilityConfig}}
{{/record.magentoId}} {{#record.isContent}} {{/record.isContent}}
{{^records}}

Deine Auswahl liefert keine Ergebnisse

Bitte entferne die zuletzt gesetzten Filter oder wähle einen anderen toom Baumarkt aus, um mehr Ergebnisse zu sehen.

{{/records}}
{{#url}} {{/url}} {{^url}} {{/url}} {{#showPaging}}
Seite {{currentPage}} von {{pageCount}}
{{/showPaging}}
{{#url}} {{/url}} {{^url}} {{/url}}
{{#resultsPerPageList}} {{#selected}} {{value}} pro Seite {{/selected}} {{/resultsPerPageList}}

Bleche: Ein universeller Werkstoff

Die richtigen Bleche kaufen, zuschneiden und weiterverwenden

Der Werkstoff Blech hat im Volksmund keinen guten Ruf: Redet jemand Unsinn, dann redet er Blech. Klingt Musik nicht satt und voll, empfinden wir sie als blechern. Niemand isst gerne aus dem Blechnapf, und die meisten Autofahrer würden ihr Fahrzeug nur ungern als Blechkiste bezeichnen.

Warum Blech in Redewendungen so schlecht wegkommt, ist allerdings unverständlich. Denn schon seit Jahrtausenden dienen die dünnen metallischen Platten als wertvoller Werkstoff, egal, ob für antike Münzen, Ritterrüstungen, Trinkgefäße oder den Hausbau. Auch heute ist Blech aus Handwerk und Industrie nicht wegzudenken und wird in unzähligen verschiedenen Formen, Dicken, Materialien und Nachbehandlungen angeboten.

Egal, ob du Blech zum Abdichten oder Konstruieren verwendest, ob du Lochblech oder Riffelblech suchst, ob du es für Dacharbeiten, Haus- oder Gartenbau verwenden möchtest – hier findest du einen Überblick über die wichtigsten Arten und Verarbeitungsmethoden.

Für jede Anwendung das passende Blech kaufen

Bleche gibt es in unzähligen Formen und Größen. Die Grundlage hierfür sind in der Regel große Metallplatten. Diese unterscheiden sich in der Dicke und reichen von der Folie (unter 60 Mikrometer (?m)), dem Feinblech (unter drei Millimeter (mm)) bis zum Grobblech (über drei Millimeter).

Besonders beliebt sind folgende Typen:

  • Glattbleche: Das Multitalent unter den Blechen. Neben klassischen Einsatzgebieten wie dem Nässeschutz von Mauern oder Dachabdeckungen bietet sich dieses Material auch für künstlerische Vorhaben an: Wie wäre es mit einer individuell gestalteten Hausnummer oder einem Klingelschild aus Blech?
  • Riffelbleche: Diese Platten verfügen über eine diagonal geriffelte Oberfläche, wodurch sie besonders rutschfest sind. Sie werden vorwiegend als Bodenplatten und Rampen verwendet. Aber auch als Designelement erfreut sich das ansprechende Muster des Riffelblechs wachsender Beliebtheit.
  • Lochbleche: In diese Art von Platte sind in regelmäßigen Abständen Löcher gestanzt. Dadurch sind die Lochbleche lichtdurchlässig, was sie besonders als dekorative Elemente im Hausbau attraktiv macht, beispielsweise für Treppen- oder Balkongeländer.
  • Trapez- und Wellbleche: Diese beiden Arten von Blechplatten weisen eine wellenförmige beziehungsweise trapezförmig abgekantete Oberfläche auf. Das sorgt für eine deutlich verbesserte Stabilität und macht diese Platten zum idealen günstigen Baustoff für Decken oder Wände.

Blechprofile in vielen Formen und Größen

Neben den Platten findest du im Online-Shop von toom Baumarkt Blechprofile, die sich sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich eignen. Verschiedenste Winkelformen ermöglichen es, Wände im Trockenbau flexibel einzurichten, Regale zu konstruieren oder empfindliche Stellen gegen Schmutz und Feuchtigkeit abzuschirmen. Dabei minimiert der hauptsächlich verwendete Werkstoff Aluminium durch sein niedriges Gewicht Traglasten und sorgt für eine ansprechende Optik.

Weitere Werkstoffe sind der besonders stabile und korrosionsresistente verzinkte Stahl sowie Kupfer, das durch ein edles und ungewöhnliches Aussehen überzeugt.

Blech zu Hause bearbeiten

Viele Bleche kannst du im Online-Shop von toom Baumarkt bereits in handlichen Größen kaufen. Diese bieten sich ideal zur Weiterverwendung an. In manchen Fällen ist es aber trotzdem nötig, die Bleche nach dem Kauf zuzuschneiden oder nach den jeweiligen Voraussetzungen zu biegen oder abzukanten.

Die richtige Vorbereitung

Achte bei der Verarbeitung stets darauf, dass Bleche meist scharfe Kanten und Grate haben oder diese spätestens beim Bearbeiten entstehen. Deshalb solltest du beim Zuschneiden, Biegen und Abkanten immer die passende Schutzkleidung tragen: Handschuhe und Schutzbrille sind eine gute Vorsorge gegen Schnittverletzungen und eventuell absplitternde Teile.

Bleche zuschneiden

In der industriellen Fertigung werden die Platten meist per Laser oder Wasserstrahl getrennt – aber auch zu Hause gibt es Handwerkzeuge, die beim Blechzuschneiden helfen und ebenmäßige Kanten ermöglichen. Je nach Dicke reicht schon eine einfache Blechschere. Diese gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die entweder gerade Schnitte oder auch abgerundete Ecken ermöglichen. Um dickere Bleche zuzuschneiden ist eine Handhebelschere eine sinnvolle Anschaffung, da diese auch bei großer Materialstärke saubere Schnitte erlaubt.

Bleche biegen und abkanten

Für das Abkanten benötigst du ein paar Werkzeuge – im Idealfall besitzt du eine Abkantbank. Falls nicht, tun es aber auch ein herkömmlicher Schraubstock und zwei dazwischen geklemmte Bretter. Zusätzlich sind eine Anreißnadel und ein Hammer erforderlich.

Reiß zunächst das Blech an der gewünschten Stelle an und spann es danach möglichst genau in die Abkantbank oder den Schraubstock. Wandere nun mit leichten Hammerschlägen von einer Seite des Blechs langsam bis zur anderen Seite. Geh insbesondere bei Aluminium vorsichtig vor, da die Gefahr besteht, den Werkstoff zu zerbrechen.

Alternativ findest du im Online-Shop von toom Baumarkt Bleche in vielen Variationen, die bereits abgekantet sind und dir bei deinem Bauprojekt einiges an Arbeit abnehmen.