Fliesen entfernen

Möchtest du beschädigte Fliesen austauschen oder einfach etwas frischen Wind in Badezimmer oder Küche bringen? Bevor es an das Verlegen neuer Fliesen geht, müssen die alten erstmal entfernt werden. Dazu brauchst du nicht unbedingt professionelle Hilfe. Wir zeigen dir, wie du Wand- und Bodenfliesen ganz einfach entfernen kannst. Ob du nun den gesamten Fliesenspiegel oder einzelne Fliesen abschlagen möchtest: Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt dir dein Vorhaben im Handumdrehen.


Schwierigkeitsgrad: Mittel

Dauer: ca. drei Minuten pro Fliese

Werkzeug: Meißel, Fäustel, Hammer, bei Bedarf Stemmhammer und Stemmeisen.





Wann Fliesen entfernen?

Fliese mit Riss

Sind einige Fliesen beschädigt, kommst du meistens nicht darum herum, sie zu ersetzen. Die gute Nachricht: Wenn nur ein paar Sprünge oder Risse sichtbar sind, musst du nicht zwangsläufig den kompletten Bodenbelag oder Fliesenspiegel entfernen. Es ist auch möglich einzelne Fliesen sauber zu entfernen. Wie du dabei am besten vorgehst, erfährst du später.

Und wenn du Boden- oder Wandfliesen aus rein ästhetischen Gründen erneuern möchtest, hast du auch Alternativen. Es ist beispielsweise möglich, alte Fliesen zu überkleben. Diese Variante eignet sich aber nur bedingt, da die alten Fliesen oft keinen tragfähigen Untergrund bieten. Außerdem sorgt das Aufkleben für einen hohen Wandaufbau. Das sieht nicht besonders schön aus. Falls deine Fliesen eine andere Farbe bekommen sollen, kannst du sie auch streichen. Das verursacht weniger Schmutz als Fliesen zu entfernen und anschließend neu zu verlegen. Ganz ohne etwas Aufwand ist aber auch das Streichen nicht. Schließlich müssen die Fliesen angeraut, grundiert und gestrichen werden. Dazwischen ist die Trocknungszeit einzuplanen.


Wie kann ich Fliesen entfernen?

Wie aufwendig es ist, Boden- und Wandfliesen zu entfernen und neue Fliesen zu verlegen, hängt auch von dem Untergrund ab. Wurden die Fliesen geklebt oder im Mörtelbett verlegt? Ist Letzteres der Fall, benötigst du etwas mehr Kraft. Zudem muss vorm Verlegen neuer Fliesen erstmal ein ebener und tragfähiger Untergrund geschaffen werden. Aber eins nach dem anderen. Wir zeigen dir erstmal, wie du die Fliesen entfernen kannst und welches Werkzeug du dafür benötigst.


Schritt 1: Die Vorbereitung

Umzugskartons

Möchtest du Fliesen abschlagen, ist die Vorbereitung nicht zu unterschätzen. Zum einen aus Sicherheitsgründen, zum anderen, um den Wohnraum vor Schmutz zu schützen. Räume zuerst Küche oder Bad leer und klebe die Türen zu den anderen Zimmern mit Malerfolie- und krepp ab. Es empfiehlt sich, auch Steckdosen und Schalter abzukleben, damit kein Staub in die Elektroinstallation gerät. Setze nun Schutzbrille und Staubschutzmaske auf und ziehe Schutzhandschuhe an.


Schritt 2: Die erste Fliese entfernen

Fliesen abschlagen

Klopfe zunächst die Fliesen mit dem Griff eines Schraubenziehers oder eines Hammers nach hohlen Stellen ab. Ein dumpfer Klang ist ein eindeutiger Hinweis. Setz dort mit dem Fäustel beziehungsweise mit Hammer und Meißel an, um die erste Fliese zu entfernen. Findest du keine Hohlstellen, entfernst du die erste Fliese am besten mithilfe eines elektrischen Stemmhammers.


Schritt 3: Restliche Fliesen abschlagen

Fliesen im Bad entfernen

Kleine Bereiche bearbeitest du mit Hammer und Meißel. Bei größeren Fliesenflächen hilft wieder der Stemmhammer. Achte bei der Fliesenentfernung auf den Winkel, in dem du den Meißel an der Fliese ansetzt. Ist er kleiner als 45 Grad, kann die Fliese kleinteilig zersplittern. Bei einem zu großen Winkel kann es passieren, dass man aus Versehen Löcher in die Wand schlägt. Das erhöht den Aufwand bei der Vorbereitung des Untergrunds für die neuen Fliesen. Beim Fliesen abschlagen ist also auch Fingerspitzengefühl gefragt.


Einzelne Fliesen entfernen

Defekte Fliese

Ist ein harter Gegenstand auf den Boden gefallen oder wurde eine Fliese beim Bohren beschädigt? Es gibt Schlimmeres, schließlich lassen sich einzelne Fliesen leicht entfernen und austauschen. Entferne zunächst die Fugenmasse rund um die kaputte Fliese. Am besten geht das mit einem Fugenkratzer oder einer Fugenfräse. Schlage anschließend mit einem Stemmeisen ein Loch in die Mitte der Fliese und entferne sie vollständig von innen nach außen mit Hammer und Meißel. Nun kannst du problemlos die Fliese samt Fugen erneuern.


Untergrund glätten

Wand mit Putz glätten

Nachdem du alle Fliesen entfernt hast, geht es ans Glätten des Untergrunds. Wurden die Fliesen geklebt, entfernst du Kleberrückstände mit einer elektrischen Tellerschleifmaschine. Bei einem Mörtelbett lassen sich Rückstände mit einer Betonschleifmaschine entfernen. Meist ist es aber trotzdem notwendig, Unebenheiten mit Bodenausgleichsmasse beziehungsweise mit Wandspachtelputz auszugleichen.


Tipp: Auf Arbeits- und Staubschutz achten

Unbedingt eine Schutzbrille, Feinstaubmaske und Handschuhe tragen. Denn die Fliesen splittern beim Abschlagen und kleine Teilchen können ins Auge gelangen. Die Tür des zu renovierenden Zimmers solltest du gut verschließen, um die Aufräumarbeiten nach dem Fliesen entfernen auf ein Minimum zu reduzieren. Beim Abschlagen von Fliesen wirbelt nämlich ordentlich Baustaub auf, der sich im Haus oder in der Wohnung verteilen kann. 

Das könnte dich auch interessieren