Fliesen sind ein sehr beliebter Wand- und Bodenbelag für Küche und Badezimmer, aber auch in Wohnräumen, Fluren und draußen werden Fliesenböden verlegt. Damit sie immer hygienisch rein sind und stets in frischem Glanz erstrahlen, solltest du Fliesen regelmäßig sauber machen. Wie du Fliesen richtig reinigst, erfährst du in diesem Ratgeber von toom Baumarkt. Erhalte auch weitere hilfreiche Tipps rund um Reinigung & Pflege.


Welche Mittel eignen sich zur Fliesenreinigung?

Spülmittel Putzmittel Schwamm

Mit welchen Mitteln du deine Fliesen am besten reinigst, hängt sowohl von ihrer Beschaffenheit als auch von der Verschmutzungsart ab.

Handelsübliche Keramikfliesen solltest du anders reinigen als empfindliche Naturstein- oder Steinzeugfliesen, Kalk beseitigst du mit anderen Mitteln als Fett und Schmutz. Stark verschmutzte Fliesen zu reinigen kann außerdem etwas mehr Aufwand erfordern – doch wenn du deine Fliesen regelmäßig säuberst, entstehen hartnäckige Flecke erst gar nicht.

Finde die passende Reinigungsmittel im toom Onlineshop.Zum Shop

Grundreinigung von Fliesen

Spühlmaschinentabs Tabs reinigen putzen Putzmittel Handschuhe

Bei normalen Verschmutzungen und leichten Flecken haben sich Produkte wie Allzweck- oder Glasreiniger, Klarspüler und Spülmittel bewährt.

Löse einfach ein paar Spritzer in lauwarmem Wasser auf – schon hast du ein sanftes und wirksames Reinigungsmittel für deine Fliesen. Du kannst auch einen Spülmaschinentab in Wasser auflösen – am besten in einer Sprühflasche – und damit Wandfliesen reinigen.


Fliesen von Kalk befreien

Badezimmer Kalkflecken Dusche Bad

Speziell im Bad bildet sich häufig Kalk. Um Kalkflecken von Fliesen zu entfernen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Mit einem Dampfreiniger weichst du verkalkte Stellen auf – das funktioniert allerdings nur bei leichten Flecken. Stark verkalkte Fliesen reinigst du am besten mit Kernseife, Essig oder Zitronensäure – achte aber darauf, dass Essig und Säure nicht in die Fugen gelangen, weil sie diese angreifen können.

Eine besonders umweltfreundliche Methode, Kalk von Fliesen zu entfernen, sind Orangenschalen. Reibe mit der Innenseite der Schalen die Flecke ein, lass alles eine halbe Stunde wirken und wische anschließend nach. Toller Nebeneffekt: Die Orange versprüht einen frischen, fruchtigen Duft.


Fettflecke auf Fliesen entfernen

Küche Fliesen schön modern aufgeräumt

In der Küche stammen die meisten Flecke auf Fliesen von Fettspritzern hinter dem Herd. Gegen diese kommst du am besten mit Spülmittel, Kernseife oder Vollwaschmittel, aufgelöst in lauwarmem Wasser, an.

Auch Natron löst Fettflecke, allerdings sollte dieses wie Essig und Säure ebenfalls nicht in die Fugen gelangen. Bei besonders hartnäckigen Fettflecken hilft außerdem ein Ceranfeldschaber sowie ein längeres Einweichen mit den genannten Mitteln.


Diese Mittel solltest du meiden

Putzmittel DIY Soda Natron Zitrone Schwamm

Beliebte Hausmittel wie Essig, Zitronensäure und Natron helfen bei der Reinigung und Pflege gegen Kalk und Fett, doch sie greifen die Fugen an. Setze sie deshalb nur sehr sparsam auf den Fliesen ein. Spare die Fugen dabei aus und spüle sorgfältig mit klarem Wasser nach.

Vermeide außerdem pflegehaltige Putzmittel beim Reinigen der Fliesen, da diese auf der Oberfläche eine wachs-, fett- oder kunststoffhaltige Schicht aufbauen. Das führt zu einer erhöhten Rutschgefahr und beeinträchtigt außerdem die Hygiene und die Optik deiner Fliesen.


Reinigungsmittel für Naturstein und Steinzeugfliesen

Fliesen reinigen putzen Putzmittel Stab Natursteine

Steinzeugfliesen reinigst du am besten mit Essig oder Zitronensäure – auch hier solltest du auf die Fugen aufpassen und diese aussparen.

Bei Naturstein hingegen – zum Beispiel bei der Reinigung deiner Terrasse – solltest du auf jegliche Art von Säure verzichten und auf sanftes Spülmittel in lauwarmem Wasser zurückgreifen, um den Stein nicht anzugreifen.


Fliesen richtig reinigen – so geht's

Fliesen reinigen putzen Badezimmer Putzmittel Handschuhe Schwamm

Unabhängig davon, ob es sich um Kalk- und Wasserflecke im Bad oder Fett- und Schmutzflecke in der Küche handelt – verwende zum Reinigen der Fliesen immer ein Tuch oder einen weichen Schwamm, da grobe Schwämme und Bürsten die oft sehr glatte Oberfläche verkratzen können.

Tipp: Erneuere das Putzwasser, wenn es nicht mehr klar ist, um alten Schmutz nicht wieder auf die Fliesen zu bringen – das beugt außerdem Schimmelpilzen vor.


Wandfliesen im Bad reinigen

Gummiabzieher Bad Badezimmer Dusche Glas

Fliesen im Bad sollten regelmäßig geputzt werden, um Kalk und Schimmel zu entfernen.

Beim Putzen der Dusche und der Armaturen solltest du zugleich auch die Duschfliesen reinigen, damit sich erst gar kein hartnäckiger Kalk absetzen oder Schimmel bilden kann. Verwende hierfür wie oben beschrieben sanfte Reiniger in etwas lauwarmem Wasser.

Wische oder spüle mit klarem Wasser nach und trockne die Fliesen anschließend gründlich ab, um neue Wasserflecke zu vermeiden. Stark verschmutzte Badezimmerfliesen reinigst du mit Essig oder Zitronensäure – ohne die Mittel in die Fugen fließen zu lassen. Um Wasserflecken generell vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Fliesen nach dem Duschen mit einem Gummiabzieher oder einem Tuch zu trocknen.


Fliesen putzen in der Küche

Fliesen reinigen putzen Küche Putzmittel Handschuhe Schwamm

Gegen Fett- und Schmutzflecke in der Küche kommst du am besten an, wenn diese noch nicht getrocknet sind. Wische sie am besten mit einem Schwamm und etwas Spülmittel direkt ab, wenn sie noch frisch sind. Für die Grundreinigung der Küchenfliesen verwendest du ebenfalls Spülmittel, da dieses eine gute Fettlösekraft hat und sanft zu Oberflächen und Fugen ist.

Löse es in lauwarmem Wasser auf und wische über die Fliesen. Bei stärkeren Verschmutzungen kannst du es einen Moment einwirken lassen, bevor du mit klarem Wasser nachwischst. Trockne die Fliesen danach ab, um Wasserflecke zu verhindern.


Bodenfliesen reinigen

Bodenfliesen bürsten

Um deinen Fliesenboden zu reinigen, solltest du Staub und losen Schmutz zuerst mit einem Besen oder der Hartbodendüse des Staubsaugers entfernen. Stark verschmutzte Bodenfliesen reinigst du mit einem Schwamm und etwas Spülmittel oder Kernseife– lass den Schaum bei Bedarf ein bisschen einwirken.

Mit einem in lauwarmem Wasser gelösten Allzweck- oder Glasreiniger und einem Wischer kannst du anschließend den kompletten Boden reinigen. Trockne die Bodenfliesen danach mit einem weichen Tuch ab, damit keine Wasserflecke entstehen.

Tipp: Bei der Verwendung von Glasreiniger statt Allzweckreiniger entstehen weniger Schlieren und je nach Beschaffenheit der Fliesen sparst du dir das Nachwischen.


Fugen reinigen

Fugenreinigen mit Schwamm

Durch das großflächige Reinigen deiner Fliesen mit einem Schwamm werden gleichzeitig auch die Fugen mit gesäubert.

Beachte aber, dass diese bei säurehaltigen Putzmitteln geschädigt werden können. Wie du bei hartnäckigen Verschmutzungen und Verfärbungen in den Fugen vorgehst, erfährst du in unserem separaten Ratgeber über das Reinigen von Fugen.

Tipp: Das Trockenwischen nach dem Duschen sorgt dafür, dass die Fugen lange intakt bleiben


Wie oft sollten Fliesen gereinigt werden?

Putzmittel Handschuhe Schwamm Uhr Wecker Planen Konzept

Wand- und Bodenfliesen sollten nicht nur beim jährlichen Frühjahrsputz gereinigt werden. Um schwere Verschmutzungen, Verfärbungen, Kalk und Schimmel zu verhindern, empfiehlt sich das Putzen der Fliesen alle ein bis zwei Wochen. Das ist nicht nur wichtig für eine schöne Optik, sondern auch für die hygienische Reinheit in deinem Zuhause. Wenn du akute Flecke in Küche und Bad direkt entfernst und es somit erst gar nicht zu hartnäckigen Krusten und Ablagerungen kommt, tust du dir außerdem selbst einen großen Gefallen und die regelmäßige Grundreinigung der Fliesen ist im Nu erledigt.


Entdecke weitere Ratgeber zum Thema Reinigung


Das könnte dich auch interessieren