Holzdecke weiß lackieren

Indem du Holzdecken weiß streichst, lässt du Räume freundlich, hell und größer wirken. Tropffrei-Weißlack von toom ist aufgrund seiner gelartigen Konsistenz hervorragend für schwer zugängliche Flächen geeignet. In der Kombination mit toom Holz Isoliergrund sorgt er auch bei alten Decken für ein optimales Ergebnis. 


Schwierigkeitsgrad: Mittel

Dauer: Ein bis zwei Stunden je nach Deckenfläche

Werkzeug: Hammer, Flach- oder Breitmeißel, Staubmaske, Schutzbrille, Spannungsprüfer, Klebeband, Malerfolie, Teppichmesser, Weißlack, Isolierfarbe oder Lasur, Flachpinsel, Walze, Schleifpapier, Holzkitt oder Reparaturspachtel, Abdeckfolie, Abdeckvlies, Malerkrepp, Leiter


Schritt 1: Vorbereitung des Raums

Möbel mit Plane abdecken vor Anstrich

Zur Vorbereitung vor dem Streichen der alten Holzdecke gehört, Wände, Fußboden und Möbel abzudecken, damit diese von weißer Farbe verschont bleiben. Für einen effektiven Schutz sorgen Malerfolie und Malervlies, zur Befestigung bietet sich Kreppband an. Reinige die Deckenpaneele gründlich, bis das Holz sauber und trocken sowie fett-, nikotin- und wachsfrei ist. Altanstriche und Paneele aus rohem Holz musst du anschleifen und den Staub entfernen. Löcher und Schadstellen lassen sich mit Holzkitt oder Reparaturspachtel füllen und dann überschleifen, damit eine ebene Fläche entsteht.


Schritt 2: Vorbehandlung der Holzdecke

Holz vorbereiten für Anstrich

Die ideale Basis für toom Baumarkt Tropffrei-Weißlack ist toom Baumarkt Holz Isoliergrund. Er verhindert das Durchschlagen von verfärbenden Holzinhaltsstoffen, wenn du Holzdecken weiß streichst. Dabei ist er umweltverträglich. Trage den Isoliergrund auf das Holz unverdünnt und gleichmäßig auf. In den meisten Fällen genügt ein Anstrich. Anschließend ist es notwendig, alle Flächen sorgfältig abzuschleifen und mit einem feuchten Tuch von Staub zu befreien. Die alte Holzdecke weiß zu streichen, ohne vorher abzuschleifen, ist nur ratsam, wenn die Oberfläche bereits rau genug ist. Andernfalls kannst du sie auch mit Haftgrund vorbehandeln. Vor dem finalen Anstreichen mit Weißlack solltest du den Untergrund vollständig trocknen lassen.


Schritt 3: die Holzdecke lackieren

Holz weiß lackieren streichen

Um Holzdecken weiß zu streichen, kann Tropffrei-Weißlack unverdünnt aufgetragen werden, je nach Decke und Holzbeschaffenheit ein- bis zweimal. Dabei zuerst Ecken und Kanten mit einem Flachpinsel streichen und dann die restliche Fläche mit einer Farbwalze füllen. Zwischen den einzelnen Schichten die Oberflächen anschleifen und entstauben und den Lack gut trocknen lassen. Bewege Rolle und Pinsel in Richtung der Maserung des Holzes über die Decke. Der Tropffrei-Weißlack von toom Baumarkt ist bereits nach etwa zwei Stunden oberflächentrocken.


Expertentipp: Holzdecke weiß lasieren

Holzbalken mit weißer Lasur

Die natürliche Holzmaserung soll nach dem Streichen der Paneele erhalten bleiben? In diesem Fall empfiehlt sich anstelle der Verwendung von Isolierfarbe weiße Innen-Lasur. Durch ihre hohe Transparenz gewährleistet die Lasur, dass die Maserung dahinter sichtbar bleibt. Auch die Holzlasur wird unverdünnt und in dünnen Schichten aufgetragen.

Das könnte dich auch interessieren