Fenster & Türen lasieren

Um Fenster und Türen vor Witterungseinflüssen und Kratzern zu schützen, habst du die Wahl zwischen Lackieren und Lasieren. Durch eine Lasur mit toom Fenster- und Türen-Lasur erhälst du die natürliche Holzoptik. Gleichzeitig sorgst du auf diese Art für einen effektiven Langzeitschutz und verhindern, dass das Holz aufgrund von Sonneneinstrahlung ausbleicht.


Schwierigkeitsgrad: Mittel

Material: Fenster- und Türen-Lasur, Holzschutz-Grundierung

Werkzeug: Lasurwalze, Flachpinsel, Schleifpapier



1. Vorbereitung

Bevor Sie Fenster oder Türen lasieren, muss das Holz sauber und trocken sowie fett- und wachsfrei sein. Entfernen Sie abblätternde Altanstriche und geschlossene Lackfilme mit Schleifpapier. Rohes Holz und Altanstriche immer anschleifen und anschließend gut entstauben.

Tipp: Hänge Fenster komplett aus, wenn du diese renovieren möchtest. Denn nur so kannst du bei dem Projekt alle Bereiche des Fensterrahmens erreichen. Auch Metallbeschläge und Dichtungen solltest du vor der Arbeit entfernen. 


2. Vorbehandlung

Tragen Sie zuerst toom Holzschutz-Grundierung auf, wenn Sie Türen oder Fenster lackieren. Das gilt für unbehandelte Nadel- und Laubhölzer genauso wie für bereits grundierte Hölzer. Grundierung anschließend gut trocknen lassen.


3. Anstrich

Streichen Sie toom Fenster- und Türen-Lasur in Richtung der Holzmaserung. Gut für dieses Projekt geeignet sind der toom Premium Flachpinsel mit spirePeakmix-Borste und unsere Premium Walze mit fibreSkin plus-Bezug. Wenn Sie im Außenbereich Fenster und Türen neu lackieren, empfehlen wir mindestens zwei Anstriche für einen optimalen Witterungsschutz.